thumbnail Hallo,

Ein ehemaliger Weggefährte von Jose Mourinho hält dessen Zukunft bei Real Madrid für fraglich.

Birmingham. Steve Clarke, Trainer des englischen Erstligisten West Bromwich Albion, ist sich nicht sicher über einen Verbleib seines ehemaligen Chefs Jose Mourinho bei Real Madrid. Der 50-Jährige hat in Madrid zwar einen gültigen Vertrag bis zum 30. Juni 2016, zuletzt wurde aber immer wieder über einen frühzeitigen Abgang des Portugiesen diskutiert.

„Er (Mourinho, Anm. d. Red.) steht bei Real Madrid unter Vertrag. Wenn der Verein gegen Saisonende aber entscheidet, wie man mit dem Trainer weiter fortfährt, wird das eine andere Angelegenheit“, sagte Clarke auf einer Pressekonferenz.

Clarke drückt Daumen

Bei Mourinhos Aufeinandertreffen mit Manchester United im Achtelfinale der Champions League wünschte Clarke dem Portugiesen viel Erfolg: „Ich habe ihm vor dem Rückspiel eine kleine Nachricht geschickt und viel Glück gewünscht. Ich konnte das Spiel allerdings nicht anschauen, da ich ein englisches Zweitligaspiel gesehen habe.“

Real Madrid setzte sich nach einem 1:1 zu Hause mit einem 2:1-Auswärtssieg in Manchester durch. Mourinho hat damit weiterhin die Chance auf ein Novum im europäischen Fußball. „Ich bin sicher, dass Jose darauf fokussiert ist, mit dem dritten Team im dritten verschiedenen Land die Champions League zu gewinnen“, so Clarke.

Mourinho gewann bereits mit dem FC Porto (2004) und Inter Mailand (2010) die Champions League.

EURE MEINUNG: Wäre Mourinho der richtige Nachfolger für Sir Alex Ferguson bei Manchester United?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig