thumbnail Hallo,

Eigentlich wurde mit einer Trotzreaktion der Katalanen gewartet, nachdem man sang- und klanglos gegen Real in der Copa ausgeschieden war. Doch wieder wurde es nichts mit einem Sieg

Madrid. Man kann fast den Eindruck gewinnen, dass sich beim FC Barcelona ein kleiner Komplex hinsichtlich Real Madrid entwickelt und man Spiele gegen den Erzrivalen nicht mehr gewinnen kann – selbst wenn der mit einer verstärkten B-Elf antritt. Nur so ist es eigentlich zu erklären, dass die Katalanen in weniger als einer Woche beim 2:1-Sieg der Weißendie zweite schmerzliche Niederlage gegen die Madrilenen hinnehmen mussten.

Real von Mourinho bestens auf Barca eingestellt

Was in der letzten Saison der Champions League Chelsea vormachte, haben mittlerweile einige Teams perfekt adaptiert. Celtic schlug mit einer etwas offensiveren Chelsea-Taktik Barca, Milan ebenso und nun Real gleich doppelt. Tief stehen, Barca anrennen lassen, hinten dicht machen und dann gefährlich kontern – so simpel liest sich das Geheimrezept des Erfolges. Und gerade ein Konterteam wie Real, in dem starke Einzelspieler stehen, scheint sich damit leicht zu tun.

Barca ohne wirkungsvolle Mittel gegen Real

Es kann sich der Eindruck aufdrängen, dass Barcelona langsam einen Real- oder Mourinho-Komplex entwickelt. Egal was sie im La-Liga-Clasico auch versuchten, es war kaum effektiv, wenig effizient und wirkte über weite Strecken sogar richtig hilflos. Zudem steckte die 3:1-Heimklatsche in der Copa wohl noch tief in den Köpfen der Blaugrana. So wirkten sie kreativ wie gelähmt und es fehlten die zündenden Ideen, wie man Real hätte wirkungsvoll dominieren können.

Ballbesitz alleine schießt keine Tore

Tiki-Taka galt als das Maß der Dinge. Ball halten, Gegner nicht an den Ball kommen lassen und dann auf die eigenen Tore warten. Das klappt aber nur, wenn man hinten selbst dicht steht und nicht offen wie ein Scheunentor in Konter daddelt. Und immer mehr Gegner haben das Ballzuspielen der Katalanen nun entschlüsselt, stellen sich darauf ein und bereiten ihnen so massive Schwierigkeiten. Schalte die Ballverteilungsstellen aus und du hast die halbe Miete eingefahren. Wie das funktioniert, haben nun in Serie Milan und Real gezeigt.

 

EURE MEINUNG: Verspielt Barca noch den Vorsprung in der Liga?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig