thumbnail Hallo,

Vor den harten Wochen blamierte sich Real fast bei La Coruna. Nach dem Spiel ist aber vor dem Spiel und nun heißt das Ziel Pokal und Champions League, wie es nach der Partie hieß.

A Coruna. Es war alles andere als königlicher Glanz im Riazor, doch Real Madrid sicherte sich einen knappen 2:1-Sieg über Deportivo La Coruna. Marcelo und Gonzalo Higuain sprachen nur kurz über das Spiel und vielmehr über die Ziele der kommenden Tage. Einer der Männer des Abends war Kaka, der nun auch der kommenden, „kritischen Phase der Saison“ für die Mannschaft da sein will.

„Wollen in Barcelona gewinnen“

Reals Defensivmann Marcelo sagte nach dem knappen Sieg und brachte die Mentalität der „Königlichen“ auf den Punkt: „Wir sind Real Madrid und wir können nicht aufgeben. Wir kämpfen bis zum Ende und wollen in Barcelona gewinnen!“

Zwar war er der Torschütze zum 2:1, doch in den knapp 90 Minuten davor sah man nicht viel von Gonzalo Higuain, was wohl auch egal ist, wenn man am Ende den Sieg markiert. „Wir wollten zeigen, dass wir zurückkommen und noch gewinnen können, was wir zum Glück geschafft haben“, freute sich der Argentinier nach dem Spiel. Bereits früh sahen die Fans in La Coruna, dass die Madrilenen ohne Sami Khedira, Mesut Özil und Cristiano Ronaldo nicht allzu viel bewegen können. „Wir haben eine große Mannschaft und der Trainer stellt diejenigen auf, die am besten geeignet sind“, sagte Higuain zu der ungewohnten Startformation. 

„Wir haben einen großen Traum“

So war auch den letzten Beobachtern schnell klar, dass Jose Mourinho seine Stars für die Kracher der kommenden Tage gegen Barcelona und Manchester United schonen wollte. Higuain: „Das wichtigste war der Sieg und wir denken jetzt nur an das Spiel am Dienstag. Wir haben einen großen Traum und wir wissen, dass wir in den nächsten Wochen in Pokal und Champions League spielen müssen.“

„Ich muss jetzt fit sein für die kritische Phase der Saison“

Kaka spielte stark und ebnete mit seinem Ausgleich erst den Sieg der Mourinho-Elf. Es wunderte daher nicht, dass er mit einem breiten Lächeln vor die wartenden Journalisten trat: „Ich freue mich sehr über das Tor und darüber, dass ich dem Team helfen konnte. Mir geht es viel besser und der Trainer braucht mich jetzt. Ich muss jetzt fit sein für die kritische Phase der Saison.“

Weiter analysierte er die Partie: „Wir waren im ersten Durchgang nicht ganz bei der Sache, doch haben wir uns dann sehr verbessert. Wir haben so drei sehr wichtige Punkte mitnehmen können. Wir wussten, dass Depor nicht in perfekter Form in dieses Spiel gegangen ist, doch wollten sie das gegen uns unbedingt ändern.“

EURE MEINUNG: Kann Real in dieser Saison noch einen Titel holen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig