thumbnail Hallo,

Cristiano Ronaldo stört es wenig, wenn man ihn für seine Art des Fußballspielens kritisiert, doch Dinge außerhalb des Feldes verletzten ihn. So der Superstar in einem Interview.

Madrid. Cristiano Ronaldo ist einer der Superstars in der Primera Division und im Team von Real Madrid. In einem Gespräch mit einem Herrenmagazin äußerte er sich über die ständigen Kritiken an seiner Person und über seine Zukunft.

„Es ist immer Platz für Verbesserungen“

In einem Gespräch mit dem Magazin GQ sagte der Offensivmann der „Königlichen“ über den Verein aus Spaniens Hauptstadt: „Real ist der größte Klub in der Welt und die Leute wollen uns immer perfekt sehen. Ich denke, es ist immer Platz für Verbesserungen.“

Immer wieder muss der Portugiese die Worte der Kritiker vernehmen, die sich über ihn nahezu auslassen, doch „Kritik gehört zum Geschäft dazu und man muss damit lernen“. Es sei aber die Kritik an seiner Person außerhalb des Feldes, die „mich verletzt. Es interessiert mich nicht, wenn es um meine Art und Weise Fußballzuspielen geht, denn ich bin der Erste, der sich verbessern will, wenn etwas schlecht läuft“.

„Die Zeit wird zeigen, was als nächstes passiert“

Über die Zeit nach seiner aktiven Karriere hat der 28-Jährige auch schon Wünsche: „Fußball ist mein Leben. Ich würde liebend gern in dieser Welt bleiben, auch wenn ich aufgehört habe zu spielen. Doch, zu diesem Zeitpunkt, konzentriere ich mich auf die Jahre, die mir noch bleiben. Die Zeit wird zeigen, was als nächstes passiert.“

EURE MEINUNG: Könnt ihr euch CR7 als Trainer an der Seitenlinie vorstellen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig