thumbnail Hallo,

Der spanische Erstligist FC Sevilla hängt den Gehaltsauszahlungen mit einer zweistelligen Millionensumme hinterher. Droht nun eine Sperre von der UEFA?

Sevilla.  Nach dem FC Malaga meldet mit dem FC Sevilla der nächste namhafte Klub der Primera Division Gehaltsausstände. Präsident Jose Maria del Nido gab zu, elf Spielern die Summe von insgesamt 42 Millionen Euro zu schulden.

„Ich habe mich mit elf Spielern getroffen, deren Zahlungen gestoppt wurden“, sagte del Nido gegenüber Reportern. „Die 42 Millionen Euro werden ausgezahlt, allerdings in Raten von drei Millionen Euro.“

Del Nido fürchtet keinen Ausschluss

Dass dem FC Sevilla ähnlich wie dem FC Malaga eine einjährige Sperre durch die UEFA drohen könnte, schließt del Nido aus: „Die Gefahr, für den europäischen Wettbewerb gesperrt zu werden, ist gleich null Prozent“, so del Nido.

Nach 23 Spieltagen belegt der FC Sevilla in der spanischen La Liga den elften Tabellenplatz. Am Wochenende trifft die Mannschaft von Trainer Umai Emery auf Deportivo La Coruna.

EURE MEINUNG: Sollte die UEFA auch in diesem Fall durchgreifen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig