thumbnail Hallo,

Jose Mourinho: „Wenn wir verlieren, liegt es am Trainer“

Real-Trainer Jose Mourinho kritisierte nach der Niederlage gegen Granada einmal mehr die Medien. Im Spielplan sieht er trotzdem eine Bevorteilung des Konkurrenten aus Barcelona.

Madrid. Nach der 0:1-Niederlage Real Madrids beim FC Granada haderte Trainer Jose Mourinho einmal mehr mit den spanischen Medien. Zuvor zeigten die „Königlichen“ eine schwache Auswärtsleistung. Cristiano Ronaldo sorgte mit einem unglücklichen Kopfballeigentor für die Niederlage in dem Primera-Division-Spiel.

Niederlage ist immer die Schuld des Trainers

„Wenn wir gewinnen und jeder gut spielt, ist es das Ergebnis einer guten Mannschaftsleistung. Aber wenn wir verlieren, liegt die Verantwortung in euren Augen beim Trainer“, sagte Mourinho im Anschluss an die Partie zu Reportern. „Wir haben heute nicht gut gespielt. Heute lag es also nicht an der Mannschaft, sondern ich bin der einzige Verantwortliche.“

Die Leistung im Spiel kommentierte der Portugiese wie folgt: „Wir haben es nicht geschafft, ein Unentschieden zu erzielen und das Ergebnis stört mich. Es stört mich auch, dass wir in der ersten Halbzeit erschreckend spielten und auch wenn wir in der zweiten Hälfte noch ein Unentschieden erreicht hätten, wäre das wenig, womit wir zufrieden sein könnten.“

Spielplan sorgt für Ärger

Mourinho brachte außerdem seinen Unmut über den Spielplan zum Ausdruck. Am Mittwochabend spielte Real in der Copa del Rey gegen den FC Barcelona. Während Barca erst am Sonntag wieder spielt, mussten die „Königlichen“ bereits am Samstag antreten.

„Es ist schon lange Zeit klar, dass die Teams keinen Einfluss auf ihren Spielplan haben. Das Spiel am Mittwoch war eine große körperliche Anstrengung. Nun spielt ein Team heute, während das andere Team morgen spielt. Es ist immer so gewesen“, meinte Mourinho bei der gestrigen Pressekonferenz.

Der 50-Jährige unterließ es aber auch nicht, einige Akteure aus seinem Kader zu kritisieren. „Ein paar unserer Spieler, die heute spielten, waren müde, weil sie in der Partie gegen Barcelona ungeheuer viel arbeiteten. Aber ich weiß nicht, warum einige Spieler, die heute spielten, müde waren, obwohl sie am Mittwoch auf der Bank oder auf der Tribüne saßen.“

EURE MEINUNG: Was sagt Ihr zu Mourinhos Aussagen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !


Dazugehörig