thumbnail Hallo,

Wie Mourinho in einem Interview offenbarte, wird er nicht in der Bundesliga den Zweikampf mit Pep Guardiola suchen. Ein Wechsel nach Deutschland sei kein Thema für ihn.

Madrid. Jose Mourinho, Trainer von Real Madrid, schließt einen Wechsel in die Bundesliga aus und wird damit nicht dem Beispiel Josep Guardiolas folgen.

Mourinho nie nach Deutschland

In einem Interview mit dem italienischen Fernsehsender RAI stellte Mourinho klar, dass er nicht vorhat, wie Guardiola in die Bundesliga zu wechseln: „Das ist seine Entscheidung. Fest steht, dass ich nicht in Deutschland arbeiten werde.“

Ziel: Noch einen Sieg in der Champions League einfahren

Sein Ziel sei es vielmehr, seinen Siegeszug auf europäischer Ebene fortzusetzen: „Ich will einen weiteren Champions-League-Titel, meinen dritten. Ich kann nicht sagen, ob es damit diese Saison schon klappt, aber in 15 bis 20 Jahren werde ich es definitiv geschafft haben.“

Portugiesen haben es in Spanien schwer

Zudem gibt Mourinho seinem Spieler und Landsmann Pepe Recht. Der Verteidiger hat behauptet,  dass es Portugiesen in Spanien besonders schwer hätten: „Ja, es ist hart“, so der 50-Jährige.

An seine Zeit bei Inter Mailand denkt Mourinho hingegen gerne zurück: „Balotelli, Ibrahimovic, Materazzi – es war nicht allzu schwer, mit ihnen zu arbeiten. Mit Balotelli hat es sogar Spaß gemacht. Mit denen, die im Hintergrund standen oder sich als Außenseiter gefühlt haben, war es dagegen schwerer.“

EURE MEINUNG: Wie kommt es nach eurer Meinung, dass Mourinho nicht nach Deutschland will?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig