thumbnail Hallo,

Der spanische Nationalspieler setzte sich für seinen Mannschaftskollegen ein und forderte mehr Respekt für dessen Entscheidung. Valdes verneinte eine Vertragsverlängerung.

Barcelona. Der spanische Welt- und Europameister Cesc Fabregas vom FC Barcelona hat sich hinter seinen Teamkollegen Victor Valdes gestellt und Respekt für die Entscheidung des 31-Jährigen gefordert. Der Torhüter hatte am Wochenende bekanntgegeben, dass er nach zehn Jahren Vereinszugehörigkeit seinen im Juli 2014 auslaufenden Vertrag bei den Katalanen nicht verlängern werde. Zudem äußerte sich der Mittelfeldspieler über die erste Saisonniederlage und das kommende Pokalspiel.

„Valdes denkt nicht nur an sich selbst“

Auf einer Pressekonferenz verteidigte der frühere Profi des FC Arsenal seinen Mitspieler: „Victor hat genaue Vorstellungen, wir sollten seine Entscheidung respektieren und die Sache abhaken. Wir wollen uns jetzt darauf konzentrieren, alle Titel zu holen.“ Den Vorwurf, dass Valdes zu egoistisch sei, wies Fabregas zurück: „Valdes denkt nicht nur an sich selbst, er hat dem Verein Zeit genug gegeben, Ersatz zu suchen.“

Auch zur ersten Saisonniederlage (2:3 bei Real San Sebastian) am Wochenende nahm der 25-Jährige Stellung:  „Fehler sind im Fußball unvermeidbar und passieren in jedem Spiel. Wichtig ist, die Anzahl der Fehler niedrig zu halten. Wir haben erst einmal in 20 Spielen verloren.“

Rückspiel in Malaga muss gewonnen werden

Am Mittwoch treten die Katalanen im Rückspiel des Pokalviertelfinales beim  FC Malaga an. Angesichts eines 2:2 im Hinspiel muss Barcelona gewinnen. „Wenn Du um Titel spielst, hast Du immer einen starken Gegner, der die Sache verkompliziert, aber wir dürfen das Vertrauen in uns und unser Spiel nicht verlieren“, betonte er.

Barcelona ist amtierender Pokalsieger und mit 26 Titeln Rekordpokalsieger in Spanien.

EURE MEINUNG: Wie bewertet Ihr die Entscheidung?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig