thumbnail Hallo,

Auch wenn Barcelona das erste Ligaspiel verloren hat, so ist das für Trainer Vilanova kein Grund Trübsal zu blasen. Das Ergebnis wird das Copa-Spiel laut Coach nicht beeinflussen.

San Sebastian. Irgendwann kommt er immer, der Zeitpunkt der ersten Saisonniederlage. Dass er für den FC Barcelona bei Real Sociedad San Sebastian eventuell zu einem unglücklichen und ungünstigen Zeitpunkt kam, nämlich vor dem Pokalrückspiel beim FC Malaga, steht dabei auf einem anderen Blatt Papier. Doch von einer Krise will der Trainer der Blaugrana Tito Vilanova – wohl berechtigt aufgrund des großen Vorsprungs in der Tabelle der Primera Division– nichts hören.

Real Sociedad hat sich den Sieg erarbeitet

Im Anschluss an das Spiel wollte Tito Vilanova keinen Grund erkennen, wirklich Trübsal zu blasen. „Dieser Sieg ist mehr das Verdienst von San Sebastian als unser Fehler. Ich kann meinen Spielern keinen Vorwurf machen. Zudem haben wir ausreichend Zeit, uns vor dem wichtigen Rückspiel in der Copa del rey beim FC Malaga zu erholen. Dieses Ergebnis wird an meiner Herangehensweise an das Spiel bei Malaga nichts ändern.“

Haben versucht das Spiel zu gewinnen

Tito Vilanova fuhr fort: „Wir haben stets versucht, das Spiel für uns zu entscheiden und hatten auch die Möglichkeiten dazu. Das zweite Halbjahr ist immer komplizierter zu spielen als die erste Saisonhälfte. Bis zum 1:2 waren wir hervorragend aufgestellt. Sie haben die einzige Chance in der ersten Hälfte in ein Tor umgemünzt. Doch als wir zu zehnt spielen mussten war plötzlich alles anders. Von der Art an Foulspielen wie das von Pique haben wir 200 in jedem Spiel. Die Herausstellung war nicht fair, denn das war ein ganz normales Foul. Uns war klar, dass wir irgendwann verlieren würden. Und man muss anerkennen, dass Real noch besser war als im letzten Jahr.“

Großartiges Spiel von San Sebastian

Auch Xavi meldete sich nach dem Spiel zu Wort. „Real hat ein großartiges Spiel abgeliefert und sich den Sieg redlich verdient. Dass dieser Augenblick kommen würde, war uns allen klar. Natürlich wäre es mir lieber gewesen, die erste Niederlage später in der Saison hinnehmen zu müssen. Aber es sollte eben nicht so sein.“ Auch zu Valdes äußerte sich Xavi: „Man muss die Entscheidung von Victor, dass er seinen Vertrag nicht verlängern will, respektieren. Er ist einfach großartig – als Mensch und als Spieler. Meinen größten Respekt und größte Bewunderung für ihn.“

Auch Jordi Alba sah die Niederlage sehr entspannt: „Wir müssen nun an das Copa-Spiel denken. Und wir dürfen nicht vergessen, das war unsere erste Niederlage in der Liga. Jetzt ist das Spiel gelaufen und wir fangen an, an das Rückspiel gegen Malaga zu denken. Real Sociedad ist ein Team, welches sich zu keinem Zeitpunkt aufgegeben hat. Sie sind die ganze Zeit gelaufen und wollten ins Spiel zurück. Das hat es uns auch nach dem Vorsprung mit zwei Toren nicht eben einfach gemacht. Sie haben großartig gespielt, das muss man anerkennen.“

EURE MEINUNG: Wird die Niederlage wirklich keinen negativen Einfluss auf erfolgsverwöhnte Spieler habenß

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig