thumbnail Hallo,

Der spanische Verein hat nach eher mangelhaften Ereignissen eine Entscheidung getroffen und einem Trainerwechsel zugestimmt.

Sevilla. Beim spanischen Erstligisten FC Sevilla hat Vereinspräsident José Maria del Nido die Reißleine gezogen und den bisherigen Trainer José Miguel Gonzalez „Michel“ mit sofortiger Wirkung entlassen. Sein Nachfolger wird der zuletzt bei Spartak Moskau entlassene Unai Emery. Dieser kennt die spanische Primera Division noch aus seiner Zeit als Trainer des FC Valencia.

„Michel“ entlassen

„Einige Probleme wurden erkannt und auch gelöst, andere hingegen nicht und darin liegt der Grund dafür, dass wir in dieser Saison einen guten und gleichzeitig einen schlechten FC Sevilla gesehen haben“, kommentierte del Nido die Entlassung.

Der FC Sevilla liegt in der spanischen Primera Divison mit 22 Punkten aus 19 Spielen derzeit auf dem zwölften Tabellenplatz und damit weit hinter den eigenen Erwartungen zurück. Zuletzt kassierte der Verein vier Niederlagen in fünf Spielen.

Im Pokalwettbewerb erreichten die Andalusier im Achtelfinale gegen den Ligarivalen RCD Mallorca die nächste Runde und treffen dort im Viertelfinale auf den direkten Tabellennachbarn Real Saragossa.

EURE MEINUNG: Wird es bei Sevilla nun besser laufen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig