thumbnail Hallo,

Pressestimmen zum Ballon d’Or: „Einzigartiger, unerreichter Messi“

Der argentinische Fließband-Knipser ist zum vierten Mal in Serie zum Weltfußballer des Jahres gekürt wurden. Weltweit wurde dieser Rekord mit Faszination wahrgenommen.

Zürich. Zum vierten Mal in Folge wurde Lionel Messi vom FC Barcelona mit dem Ballon d’Or als Weltfußballer des Jahres geehrt. So verneigte sich die internationale Presse ehrfurchtsvoll und voller Bewunderung für den wohl besten Spieler unserer Zeit. 

FRANKREICH

Diario Olé: „Olé, Olé Olé... Messi, Messi! Goldener Ball für Leo Messi - es war zu erwarten und bedeutet einen weiteren Rekord in seiner unglaublichen Karriere. Und Messi träumt weiter: „Jetzt fehlt mir nur noch die WM.“

La Nacion: „Einzigartig und genial. Im Kongresshaus von Zürich wurde Messi so nervös, wie er es im Strafraum nie wird. Ihm war bewusst, dass er alle Bücher der Fußball-Geschichte in diesem Moment zerstörte.“

Clarin: „Messi ist wieder der Beste von allen und schreibt erneut Geschichte. Für Überraschungen war in Zürich kein Platz. Mit diesem Preis lässt Messi Cruyff, van Basten und Platini hinter sich.“

BRASILIEN

Folha de São Paulo: „Spieler, die sich im Fernsehen mehr hervorheben, haben Vorteile, vor allem bei den Wählern aus Ländern ohne große Fußballtradition. Mit Bildern von Messi und seinen 91 Toren in 69 Spielen wurden alle fünf Kontinente bombardiert.“

Estado de São Paulo: „Nachdem er mehrere Bestmarken 2012 übertroffen hat, fügt der Argentinier mit dem vierten Gewinn des Goldenen Balls in Folge seiner brillanten Karriere noch einen Rekord hinzu.“

Zero Hora: „Trotz eines Jahres ohne bedeutenden Titelgewinn brachte Messi die Augen der Fans mit Toren, Pässen und unglaublichen Spielzügen zum Leuchten.“

ENGLAND

Guardian: „Lionel Messi: Der vierte Goldene Ball, seine Dominanz wirkt unstoppbar. Der Angreifer des FC Barcelona hat Marco van Basten und Johan Cruyff überholt und sieht überzeugt aus, den Preis als bester Spieler der Welt noch häufiger zu gewinnen.“

Sun: „Messi sägte seine Mannschaftskameraden Andres Iniesta und Cristiano Ronaldo ab und holte sich die FIFA-Krone. Der Argentinier, der als erster Mann zum vierten Mal in Folge Weltfussballer wurde, beharrte darauf, dass er den Titel Barca-Kumpel Iniesta verdankt.“

Daily Mail: „Das ist unglaublich! Tor-Maschine Messi sackt nach einem Rekord-Jahr den vierten Goldenen Ball in Serie ein und ist überwältigt. Auf der Pressekonferenz nach der Gala sagte Messi, dass 2012 nicht sein bisher bestes Jahr gewesen ist.“
 


ITALIEN

Gazzetta dello Sport: „Historischer Poker für Messi. Niemand ist wie Leo. Jetzt muss man die Fußballgeschichte neu schreiben.“

Tuttosport: „Messi ist ein absoluter Meister, auch wegen seiner Bescheidenheit.“

Corriere dello Sport: „Die Welt verneigt sich vor Messi, dem Vierten. Der Argentinier zerbröselt König Michel Platini, der sich mit drei Trophäen in Serie begnügen musste.“

Repubblica: „Messis viertes Mal: Er ist einfach der Beste. Der Barca-Star erobert wieder einmal den Oscar des Fußballs. Einige Spieler haben mehr als Messi gewonnen, aber es gibt keinen besseren Fußballer als ihn, niemanden, der einfach ein Tor schießt, wenn er es beschlossen hat. Messi ist eine universale Ikone, er ist der perfekte Meister ist. Er siegt, auch wenn er nichts gewinnt“.

SCHWEDEN

Expressen: „Mit 91 Toren in einem einzigen Jahr ist Barcelonas Lionel Messi historisch. Der kleine Stürmer hat in Barcelona dominiert und sechs Tore mehr erzielt als Gerd Müller bei seinem Rekord 1972. Der 25-Jährige gewann weder die Meisterschaft noch die Champions League, aber am Montagabend holte er sich seine Belohnung ab.“

SPANIEN

Marca: „Vergöttlichung der spanischen Liga. Messi und del Bosque werden bei der FIFA zu den Besten der Welt gewählt. Einzigartiger, unerreichter Messi. Die Traumelf spielt in Spanien.“

Sport: „Die Legende von Messi ist unsterblich. Der Barca-Stürmer setzt seine Alleinherrschaft als bester Spieler der Welt fort.“

As: „Der Fußball krönt Leo Messi, del Bosque und die spanische Liga. Auf einzigartigem Niveau geht die Ära Messi weiter und scheint kein Ende zu nehmen.“

El Mundo Deportivo: „Alleine auf dem Gipfel. Es wird nie wieder jemanden wie Messi geben. Kein Zweifel - Messi ist der Beste der Geschichte.“

EURE MEINUNG: Ist Lionel Messi der beste aller Zeiten oder hat Franz Beckenbauer recht, noch steht Pele über Messi?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig