thumbnail Hallo,

Espanyol-Coach Aguirre fühlt sich „privilegiert“, mit Barca in einer Liga zu spielen. Das Team widmet den Sieg Coach Tito Vilanova und der war mit der Leistung sehr zufrieden.

Barcelona. Im Stadtderby zwischen dem FC Barcelona und Espanyol siegte der Tabellenführer der Primera Division klar mit 4:0. Gäste-Trainer Javier Aguirre zeigte sich nach dem Spiel mit einem Augenzwinkern zufrieden, dass seine Mannschaft nicht getroffen hat. Pedro widmete den Sieg seinem Trainer Tito Vilanova, der von einem „guten Abend“ sprach.

„Es ist wirklich ein Privileg, mit Barca in einer Liga zu spielen“

Aguirre sagte ironisch nach der Partie: „Wenn man gegen Barcelona auch noch das 2:1 machen würde, würden sie sicher wütend werden und einen 12:1 abschießen. So lassen wir es lieber dabei.“ Und er ergänzte anerkennend und voll des Lobes: „Es ist wirklich ein Privileg, mit Barca in einer Liga zu spielen, und ihnen aus der Nähe beim Spielen zuzusehen umso mehr.“

„Wir widmen den Sieg Tito“

Pedro fand wieder in die Spur des Erfolgs zurück und traf zweimal in den Kasten des Gegners. Er zeigte sich zufrieden, wenn auch bescheiden: „Es war ein gutes Spiel. Derbys sind immer gefährlich und man muss immer von Beginn an wachsam sein. Nun müssen wir von Spiel zu Spiel so weitermachen.“ Der Sieg des Teams war für den Trainer: „Wir widmen den Sieg Tito.“

Sein Mitspieler Cesc Fabregas entgegnete nach der Partie, dass er „den Ärzten gesagt hatte“, er wolle „das Spiel unbedingt bestreiten“ und habe dafür „in den Ferien hart gearbeitet. Ich fühle mich sehr gut.“ Doch auch seine Teamkollegen haben „das Spiel sehr ernst genommen“ und in den Ferien „gut trainiert“. Einige hätten sogar „Gewicht verloren“, wie Tito Vilanova sich begeistert zeigte.

„Schönes Geschenk zu den Heiligen drei Königen“

Vilanova sprach später auf der Pressekonferenz von einem „guten Abend“: „Zuerst einmal vielen Dank für die große Unterstützung und ein frohes neues Jahr. Nach einer Pause ist es immer schwer, ins Spiel zurückzufinden, doch wir waren von Beginn an wach und in der Partie. Es ist ein schönes Geschenk zu den Heiligen drei Königen.“ Zu seinem gesundheitlichen Zustand entgegnete der Coach: „Was mir passiert ist, kann jedem passieren. Es ist noch nicht vorbei und ich habe noch eine lange Zeit vor mir.“

EURE MEINUNG: Ist es wirklich ein Privileg, mit Barca in einer Liga zu spielen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig