thumbnail Hallo,

Der Haussegen hängt bei Real Madrid schief - nicht zuletzt, weil Mourinhos Casillas auf die Bank setzte. Eine Begründung erhielt der Keeper dafür nicht.

Madrid. Die Verwunderung war groß, als Real Madrids Coach Jose Mourinho Stammkeeper und Klub-Ikone Iker Casillas bei der 2:3-Niederlage gegen den FC Malaga auf die Bank setzte. Nun hat sein Assistent-Coach Aitor Karanka enthüllt, dass der Portugiese darauf verzichtete, seine Entscheidung gegenüber dem spanischen Nationaltorhüter zu erklären.

„Mourinho muss sich nicht dafür rechtfertigen, warum ein Spieler spielt oder nicht. Aber er weiß, welche Akteure eher als andere eine Erklärung benötigen. Als Iker auf der Bank saß, hat er keine Erklärung bekommen“, so Karanka laut Marca.

Der 39-Jährige ergänzte: „Als Trainer wählt man die Spieler aus, von denen man denkt, dass sie den Job am besten machen.“

Mourinhos gespaltenes Verhältnis zu den Medien

Karanka erklärte zudem, warum er Mourinho bei Pressekonferenzen in der Regel vertritt: „Vor einer Weile hat er mir gesagt, dass ich den Medien nun regelmäßig gegenüberstehen müsse, da er nicht gut mit den Journalisten auskomme.“

Di Stefano steht Mourinho zur Seite

Unterdessen stellte sich der frühere Real-Angreifer Alfredo Di Stefano hinter Mourinho: „Er macht einen schwierigen Job und man muss ihn unterstützen. Vor allem deshalb, weil es in dieser Saison noch viel zu erreichen gibt. Wir müssen noch um Titel kämpfen und ich bin optimistisch, dass wir die Champions League gewinnen.“

EURE MEINUNG: Wie lange wird Mourinho noch bei Real sein?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig