thumbnail Hallo,

Marcello Lippi wurdei zuletzt immer wieder als möglicher Nachfolger für Jose Mourinho bei Real Madrid ins Spiel gebracht. Nun dementierte der Italiener jedoch.

Madrid. Dass die Ehe zwischen Real Madrid und Jose Mourinho zu platzen droht, ist längst kein Geheimnis mehr. Als möglicher Nachfolger wurde zuletzt auch der ehemalige italienische Nationaltrainer Marcello Lippi genannt. Dieser dementierte nun aber jeglichen Kontakt.

Kein Kontakt mit Zidane

Aktuell ist Lippi beim chinesischen Klub Guangzhou Evergrande tätig, zwischen 2004 und 2010 trainierte er zwei Mal die italienische Nationalmannschaft. Zuletzt hieß es, Real-Legende Zinedine Zidane solle sich stark für eine Verpflchtung des 64-Jährigen gemacht haben - dies dementierte Lippi nun aber. „Zidane soll mich für einen Wechsel empfohlen haben? Das stimmt nicht“, sagte Lippi dem italienischen Radiosender Kiss Kiss.

„Nichts Konkretes“

Lippi sagte weiter, dass er sich in Asien sehr wohl fühle und sich momentan keine Gedanken über einen möglichen Wechsel machen würde. „Natürlich ist es immer schön, seinen Namen in Verbindung mit so einem Klub zu hören. Aber da gibt es nichts Konkretes“, so Lippi weiter.

Moruinho nicht mehr gefragt

Der Weltmeister-Coach von 2006 hat in China noch zwei Jahre Vertrag, diesen wolle er auch erfüllen. Lippi war als Vereinstrainer bereits für Inter Mailand und Juventus Turin tätig. Bei Real hat es zuletzt gekriselt - nicht nur sportlich. Neben den 16 Punkten Rückstand auf Real Madrid gibt es auch innerhalb der Mannschaft ordentlich Tumult. Zuletzt sorgte Trainer Jose Mourinho für Schlagzeilen, als er Torwart-Legende Iker Casillas auf die Bank verbannte.


EURE MEINUNG: Würde Marcello Lippi als Trainer zu Real passen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig