thumbnail Hallo,

Der Torhüter des spanischen Meisters entschied sich gegen persönliche Kritik und ruft alle auf, den Trainer zu respektieren.

Madrid. Real Madrids Torwart Iker Casillas lehnte es ab, Jose Mourinho für seine Wahl zu kritisieren. Der Schlussmann musste bei der 2:3-Niederlage gegen FC Malagaauf der Reservebank sitzen.

Casillas auf der Bank

„Ich bin nicht daran gewohnt, aber vor Casillas kommt eben das gesamte Team“, sagte der spanische Nationalspieler dem TV-Sender La Sextia. „Der Trainer entscheidet, wer spielen darf. Ich muss meine Fitness verbessern und mit Adan um den Platz kämpfen.“

„Mourinho hat mir nichts gesagt und nichts erklärt. Er hat mir nie erklärt, warum ich spiele. Also hat er das jetzt auch nicht getan. Meine Teamkameraden haben mich immer respektiert – genau wie wir Adan respektieren. Die Ergebnisse waren nicht gerade berauschend. Trotz alledem kommen wir alle gut miteinander klar.“

Gutes Verhältnis zu Adan

„Im Laufe der Woche habe ich mir schon gedacht, dass ich nicht spielen werde. Für mich zählte nur der Sieg gegen Malaga, um den Rückstand auf Barca und Atletico zu verkürzen“, so Casillas.

„Ich fühle mich großartig und mit Adan verstehe ich mich sehr gut. Wir müssen die Entscheidungen des Trainers respektieren. Ich muss jetzt härter trainieren, um das Vertrauen wieder zu erlangen.

EURE MEINUNG: Wie bewertet Ihr diese Entscheidung?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig