thumbnail Hallo,
Iker Casillas: „Mourinho hat unsere vollste Unterstützung“

Iker Casillas: „Mourinho hat unsere vollste Unterstützung“

Iker Casillas - Real Madrid

Der Real-Torhüter steht weiterhin zu seinem Coach, auch wenn die Hinrunde nicht optimal für die „Königlichen“ lief.

Madrid. In den vergangenen Wochen wurde Real Madrids Trainer Jose Mourinho von den eigenen Fans ausgepfiffen. Trotz eines enttäuschenden 2:2-Unentschiedens gegen Espanyol Barcelona am vergangenen Samstag bekräftigt Kapitän und Torhüter von Real Madrid, Iker Casillas, dass die gesamte Mannschaft hinter dem Trainer stehe. Verteidiger Sergio Ramos und Youngster Jose Callejon machen zudem das mangelnde Glück als Hauptgrund für die derzeitige Misere der Königlichen aus.     

„Ist die Schuld jedes einzelnen von uns“

Im Spiel gegen Espanyol mussten die Madrilenen einen späten Ausgleichstreffer hinnehmen. Durch Tore von Cristiano Ronaldo und Fabio Coentrao sah es lange danach aus, dass Real den Platz als Sieger verlassen würde. In der 88. Minute gelang Juan Albin mithilfe eines Kopfballtreffers dann doch noch der Ausgleich und somit die kleine Sensation.

Trotz der Pfiffe, die der Trainer seit Wochen hinnehmen muss, steht laut Casillas die gesamte Mannschaft hinter dem Trainer: „Mourinho hat ohne jeden Zweifel unsere vollste Unterstützung. Der Grund für die Gegentreffer nach Standardsituationen ist nicht etwa, dass einzelne Verteidiger schlecht spielen oder dass der Torhüter nicht rauskommt, um den Ball zu klären. Es ist die Schuld jedes einzelnen von uns. Wir gestehen dem Gegner dabei zu viele Räume.“

Alles von Real Madrid bei Goal.com

„Unsere derzeitige Situation ist nicht gerade günstig. Wir haben zwei Punkte verloren und sind nun noch weiter weg von Barcelona. Wir müssen jetzt weitermachen und uns auf das Spiel gegen Malaga konzentrieren, um dort einen Sieg einzufahren“, so Casillas

Glück hat gefehlt

Obwohl man alles versucht habe, liegt für Sergio Ramos der Grund für die verlorenen Punkte am mangelnden Glück: „Die Ursache für das heutige Unentschieden ist definitiv keine Einstellungssache. Von der ersten Minute haben wir versucht zu gewinnen. Nach dem Spiel ist es natürlich einfach, Schlüsse zu ziehen. Beim Fußball zählen nun mal die Resultate. Körperlich sind wir topfit. An der Einstellung lag es heute in jedem Fall nicht. Der Trainer denkt vermutlich genauso. In anderen Spielen hatten wir mehr Glück. Heute hat uns das einfach gefehlt.“

Youngster Jose Callejon sieht dies ähnlich wie Ramos. Seiner Meinung nach habe man die Katalanen klar dominiert. Lediglich das Glück habe gefehlt: „Über die verloren gegangenen Punkte sind wir sehr traurig. Wir wollen immer gut spielen und auch gewinnen, aber diesmal hatten wir Pech und es hat nicht so geklappt wie wir uns das vorgestellt haben. Wir hatten eine Menge Chancen, die wir nicht genutzt haben. Jetzt müssen wir uns zusammenreißen und alle hundert Prozent geben, um gemeinsam aus dieser Situation herauszukommen.“

EURE MEINUNG: Wie beurteilt Ihr die Lage bei Real Madrid?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig