thumbnail Hallo,

Gerd Müller: Messi hat es verdient

Der ehemalige Rekordmann freut sich für seinen legitimen Nachfolger, wendet aber ein, dass er heute sicher öfter treffen würde.

München. Gerd Müller hat Lionel Messi vom FC Barcelona zu seinem am Sonntag erreichten Rekord von 86 Toren in einem Kalenderjahr beglückwünscht. Er selbst hätte es zu seiner Zeit allerdings schwerer gehabt, so der „Bomber“. Müller äußerte sich anerkennend: „Messi hat es verdient mich zu übertrumpfen. 40 Jahre hatte mein Rekord gehalten, jetzt hat der beste Fußballer der Welt ihn gebrochen, Lionel Messi - und ich freue mich für ihn.“

„Hoffe, er macht noch den ein oder anderen Treffer“

Er gönne dem 25-jährigen Argentinier den Rekord von Herzen: „Ich hoffe, dass ihm in den restlichen Spielen des Jahres 2012 noch der ein oder andere Treffer gelingt und sein Rekord dann für die nächsten 40 Jahre hält.“

Seiner Meinung nach sei es im 21. Jahrhundert aber einfacher für die Stürmer, Tore zu erzielen: „…so wie die Abwehrreihen in der heutigen Zeit sind, kann man auch mehr Tore schießen“, sagte der Co-Trainer des FC Bayern München II der Gazetta dello Sport.

Noch drei Spiele

Mit seinen beiden Treffern beim 2:1-Sieg gegen Betis Sevilla brach der Argentinier die alte Bestmarke des Deutschen aus dem Jahr 1972 mit damals 85 Pflichtspieltoren. Nun hat er in den drei verbleibenden Pflichtspielen des Kalenderjahres die Möglichkeit den Rekord weiter auszubauen.

Nächste Gelegenheit bietet sich am Dienstag gegen Cordoba in der Copa del Ray. Danach stehen noch zwei Ligaspiele gegen Atletico Madrid und anschließend Real  Valladolid auf dem Programm.


EURE MEINUNG: Kann man Müller und Messi überhaupt vergleichen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig