thumbnail Hallo,

Messi: Iniesta verdient den Ballon d’Or

Der Argentinier, der den Gerd Müller-Rekord gebrochen hat glaubt, dass sein Teamkamerad den Titel verdient hat. Auch wenn er persönlich ein herausragendes Jahr 2012 erlebt hat.

Barcelona. Beim 2:1-Auswärtssieg bei Real Betis war Lionel Messi wieder einmal der Mann der Spiels und brach zudem den scheinbar ewigen Rekord von Gerd Müller. In Sachen Weltfußballer würde der Star des FC Barcelona jedoch Andres Iniesta den Titel gönnen.

Zwischen Rekord und Weltfußballer

Auch wenn Messi an diesem Abend im Mittelpunkt stand, hatte er selbst nur Lob für seine Teamkameraden übrig. Den Titel des Weltfußballers würde er ohne zu zögern an seinen Mitspieler Andres Iniesta abgeben: „Ich hätte keine Probleme den Ballon d’Or an Andres zu überreichen. Er verdient es, weil er und die Mannschaft so erfolgreich waren“, so der 25-Jährige gegenüber Reportern.

Den Rekord von Gerd Müller kann Messi in den kommenden Spielen noch ausbauen: „Ich werde versuchen noch Tore zu erzielen. Ich möchte den Rekord für den nächsten Spieler, der ihn brechen will, noch schwieriger machen. Aber eigentlich möchte ich einfach so weitermachen wie bisher.“

Nach einer Verletzung aus dem Champions-League-Spiel gegen Benfica Lissabon stand der Einsatz des Argentiniers lange auf der Kippe. „Ich bin einfach nur froh, dass ich wieder Spiel kann, nach dem Schreck aus dem letzten Spiel. Aber es ist ein wundervolles Gefühl nun den Rekord zu halten“, so Messi abschließend.

EURE MEINUNG: Wer wird Weltfußballer 2012?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig