thumbnail Hallo,

Tito Vilanova: „Peps Regentschaft ist unwiederholbar“

Im Anschluss an den Erfolg über Bilbao stand der Trainer der Katalanen Rede und Antwort. Von Vergleichen mit seinem Vorgänger wollte er aber nichts wissen.

Barcelona. Der spanische Renommierklub FC Barcelona machte mit dem 5:1-Sieg über Athletic Bilbao den erfolgreichsten Saisonstart überhaupt in der Primera Division perfekt. Trainer Tito Vilanova war im Anschluss an die Partie stolz auf sein Team, spielte aber Vergleiche mit Vorgänger Pep Guardiola herunter.

Nur im Clasico Punkt liegen gelassen

„Ich bin sehr glücklich, dass wir uns diesen Rekord sichern konnten, aber noch glücklicher macht mich die Leistung meiner Spieler, wie sie die Partie gewonnen haben“, sagte Vilanova, dessen Team lediglich beim 2:2 im Clasico gegen Real Madrid nicht als Sieger den Platz verließ.

„Es ist schön, diese Siege einzufahren. Wir sind glücklich, aber noch stolzer sind wir darüber, heute 5:1 gewonnen zu haben“, fuhr der 43-Jährige gegenüber Fifa.com fort. „Wir haben nie nachgelassen, immer versucht Druck auszuüben. Wenn wir weiter so stark auftreten, bin ich sicher, werden wir weitere Spiele gewinnen und sicherlich um Titel mitspielen.“

„Athletic spielt anders als andere Teams“

Im Anschluss würdigte er trotz der klaren Niederlage auch die Leistung des Gegners: „Athletic spielt ganz anders als andere Teams. Sie machten es uns sehr schwer. Obwohl das Ergebnis deutlich war, war es kein einfaches Spiel.“

Vilanova, der im Sommer vom Co-Trainer Guardiolas zum Cheftrainer der „Blaugrana“ aufstieg, findet es dennoch verfrüht, über Vergleiche mit dem ehemaligen spanischen Nationalspieler zu reden. „Diese vier Jahre sind nicht zu wiederholen, in jeglicher Hinsicht. Die Titel, die wir gewonnen haben, die Entwicklung unseres Spiels – es ist wenig Zeit seitdem vergangen.“ Deshalb müsse man abwarten, wie es weitergeht, um seine Leistung als Trainer beurteilen zu können.

EURE MEINUNG: Kann Barcelona unter Vilanova ähnlich erfolgreich sein, wie unter Guardiola?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig