thumbnail Hallo,

Spekuliert wird seit vielen Wochen über einen Wechsel vom Starstürmer Atleticos, doch sein Berater schiebt dem einen Riegel vor.

Madrid. Trotz aller Spekulationen um einen Wechsel soll Radamel Falcao bei Atletico Madrid bleiben. Das berichtet zumindest der ehemalige Atletico-Flügelstürmer Paulo Futre, nachdem er ein Telefonat mit Falcaos Berater Jorge Mendes geführt hat.

Wechsel im Januar unmöglich?


Der portugiesische Ex-Nationalspieler befragte laut Marca seinen Freund Jorge Mendes in dem Gespräch, ob Falcao den Verein im Januar verlassen werde. Daraufhin antwortete Mendes: „Du bist verrückt, Paulo, das sind nur Gerüchte. Radamel verlässt Atletico nicht. Es wäre unmöglich für ihn, im Januar zu wechseln.“

Falcao wurde zuletzt von sehr vielen großen Klubs umworben. Besonders Manchester City, Chelsea London und Paris St. Germain bemühten sich um den Kolumbianer. Als Ablösesumme standen rund 60 Millionen Euro im Raum.

Atletico mit tollem Lauf

Der überraschend starke Saisonstart von Atletico macht es dem Klub leichter, Anfragen aus dem Ausland abzulehnen. Nach 13 Spielen hat Atletico 34 von möglichen 39 Punkten geholt. Damit befindet sich Atletico acht Punkte vor dem Stadtrivalen Real Madrid und nur drei hinter dem FC Barcelona. Falcao selbst erzielte am Wochenende beim 4:0 gegen den FC Sevilla sein elftes Saisontor im zwölften Spiel.

Am Samstag (22 Uhr) treffen die beiden Stadtrivalen aus Madrid aufeinander. Der momentane Lauf Atleticos lässt Futre positiv in das Stadtduell blicken: „Es war ein wichtiger Selbstvertrauensschub für unser nächstes Spiel bei Real Madrid im Bernabeu. Nun ist es an der Zeit, unseren schlechten Lauf gegen unsern Nachbarn und Erzrivalen zu beenden.“

Dazugehörig