thumbnail Hallo,

Wieder einmal gibt es ein großes Lob für Lionel Messi. Der Superstar vom FC Barcelona wird von Stürmer Hulk als „bester Spieler“ bezeichnet.

Petersburg. Stürmer Hulk von Zenit St. Petersburg hat eine klare Meinung, wenn es um die Vergabe des FIFA Ballon d´Or geht. Seiner Meinung gewinnt Lionel Messi den Titel in diesem Jahr erneut. Der Star des FC Barcelona würde damit erneut Cristiano Ronaldo von Real Madrid ausstechen.

„Ich würde für Messi stimmen“

Die Wahl für den Weltfußballer des vergangenen Jahres rückt immer näher, Experten und Fußballer diskutieren über die Chancen der Nominierten. Für den Brasilianer läuft es auf einen Zweikampf zwischen Messi und Cristiano Ronaldo aus: „Wenn man heute von den besten der Welt spricht, sind es diese beiden.“ Im Interview mit FIFA.com verriet er seinen Favoriten. „Ich würde sagen, der beste Spieler ist derzeit Messi.“ Doch auch für den schärfsten Konkurrenten des Argentiniers findet er lobende Worte: „Cristiano Ronaldo ist auch ein entscheidender Spieler, der viele Tore schießt.“

Über das kollektiv

Als Begründung für seine Entscheidung führt Hulk das Zusammenspiel im Team an: „Barcelona hat hervorragende Spieler, die eine super Mannschaft bilden. Das bringt der Mannschaft gute Ergebnisse, sorgt aber gleichzeitig auch dafür, dass die Klasse der Einzelspieler zur Geltung kommt.“

Doch sticht Messi immer wieder aus der Mannschaft hervor, was ein Zeichen seiner Qualität ist. „Ihm steht zwar auch ein hervorragendes Team zur Seite, aber er macht einfach außergewöhnliche Sachen. Daher hat er es in meinen Augen verdient, erneut zu gewinnen, auch wegen der Anzahl der Tore, die er im Saisonverlauf erzielt hat. Er hat mehr Tore geschossen als alle anderen“, sagte der 26-Jährige.

Trainer mit Erfolg

In Sachen bester Trainer des Jahres fällt ihm die Entscheidung schwerer, „da wir den Alltag in den Mannschaften ja nicht miterleben“. „Ich würde für Roberto Di Matteo von Chelsea stimmen. Ich weiß nicht, ob er der beste Trainer ist, aber ich würde nach dem gehen, was er geschafft hat“, so der Angreifer. Besonders die Art und Weise imponierte ihm: „Er hat den Klub auf halbem Wege übernommen, es geschafft sich gegen Barcelona durchzusetzen und die Champions League gewonnen. Das war hervorragende Arbeit. Ich habe mir die Chelsea-Spiele angeschaut, und das war eine Mannschaft, die technisch und taktisch sehr gut gespielt hat.“

EURE MEINUNG: Was sagt ihr dazu?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig