thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Der frühere Kapitän Reals glaubt, dass der Portugiese die Klub-Legenden Raul und Alfredo di Stefano an der Spitze der vereinsinternen Torschützenliste ablösen kann.

Madrid. Mit seinem Hattrick im Champions League-Spiel bei Ajax Amsterdam ist Cristiano Ronaldo Anfang der Woche bereits vom zehnten auf den neunten Platz der ewigen Torschützenliste von Real Madrid geklettert. Ausgerechnet der Mann, den er vom neunten Platz verdrängen konnte, ist sich sicher, dass Ronaldo es auch an die Spitze der Liste schaffen kann.

Ronaldo bereits jetzt mit 160 Treffern

Amancio Amaro, während der glorreichen Endsechziger Kapitän und legendärer Rechtsaußen des Klubs, erzielte 155 Treffer für die Königlichen. In einem exklusiven Interview erzählte er Goal.com, dass er glücklich darüber ist, von Ronaldo überholt worden zu sein.

„Warum sollte es mich traurig machen, wenn ein Spieler von Real Madrid mich überholt? Nicht ein bisschen“, sagte er. „Es war mir sogar relativ egal, wie viele Tore ich für Madrid erzielt habe. So oder so gibt es viele Spieler, die mich in der Liste bereits überholt haben – nicht nur Ronaldo. Ich bin sehr stolz auf meine Karriere bei Real Madrid, aber das ist Vergangenheit. Es geht nicht nur darum wie viele Tore man erzielt, sondern das Spiel als Ganzes.“

Amancio sagte außerdem, dass Ronaldos Trefferquote umso beachtlicher sei, weil er kein klassischer Mittelstürmer ist.

Amaro: „Ronaldo ist ein Spieler mit vielen Qualiltäten“
MOU SCHWÄRMT VOM CLASICO

„Es ist umso beeindruckender vor dem Hintergrund, dass er kein Stürmer ist, aber ein absoluter Fußballer, ein Mittelfeldspieler, der Tore erzielt. Aber auch während meiner Zeit gab es diese kompletten Fußballer, wie etwa di Stefano, Puskas oder Beckenbauer“, so der ehemalige Profi. „Ronaldo ist ein Spieler mit vielen Qualitäten, mit einem kraftvollen Schuss, zwei starken Füßen und der Fähigkeit, mit dem Ball am Fuß zu rennen.“

Sollte der Portugiese wie in der letzten Saison 60 Treffer erzielen, hätte er bereits mehr als 200 Treffer auf seinem Konto und würde an den Vereinslegenden Emilio Butragueno, Pirri (beide 171) und Francisco Gento (179) vorbeiziehen.

„Es ist schwer vorherzusagen wie viele Treffer Ronaldo noch erzielen wird. Aber da er in etwas mehr als drei Jahren bereits 160 Treffer erzielt hat, kann er natürlich auch noch Raul und die Stefano überholen und Reals bester Torschütze aller Zeiten werden“, so der 72-Jährige.

„Hoffe, dass er seinen Vertrag erfüllt“

„Es ist in jedem Fall zu hoffen. Er ist ein Spieler von Real Madrid und je mehr Tore er schießt, desto größer sind die Chancen der Mannschaft Spiele zu gewinnen. Ich hoffe, dass er seinen Vertrag in Madrid erfüllen wird, denn mit den Toren, die er erzielt, ist es im Interesse des Vereins, ihn so lange wie möglich zu halten“, fügte er hinzu.

Mit seinen beiden Toren am Sonntag beim 2:2 im Clasico gegen den FC Barcelona ist er zudem Reals erster Spieler, der in sechs aufeinanderfolgenden Spielen gegen den Erzrivalen getroffen hat.

EURE MEINUNG: Schafft Ronaldo es noch auf den ersten Platz?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !


Dazugehörig