thumbnail Hallo,

Im American Sport sind Auszeiten fester Bestandteil des Spiels. Jose Mourinho ist der Meinung, dass sie auch im Fußball eine wichtige Rolle spielen sollten.

Madrid. So richtig im Griff hatte Jose Mourinho seine Mannschaft in der Saison 2012/2013 nicht. In der Champions League überzeugten seine Mannen zwar, in der Primera Division allerdings liegt Real Madrid weit hinter dem FC Barcelona zurück. Der portugiesische Trainer setzt sich nun dafür ein, dass Auszeiten auch im Fußball eingeführt werden.

Mourinho fordert Auszeiten im Fußball

Mourinho ist der festen Überzeugung, dass Trainer durch die Einführung von Auszeiten sehr viel mehr Einfluss auf die Partie ausüben könnten. „Es könnte den Fußball verbessern“, erklärte der 49-Jährige gegenüber dem Fernsehsender CNN. „Man könnte uns eine Minute geben oder mehr Freiheiten an der Seitenlinie. So könnten wir besser mit den Spielern kommunizieren.“

Vorbereitete Reden zur Halbzeit

Der Portugiese bestätigte außerdem, dass manche seiner Halbzeitansprachen vorbereitet seien: „Manchmal rede ich einfach spontan heraus, ohne zu denken. Manchmal bleibt gar nicht die Zeit zum Denken. Meistens bereite ich mich aber vor.“

Das geht sogar soweit, dass zehn Minuten vor Beginn der Halbzeit bereits an die Ansprache gedacht wird: „Zu diesem Zeitpunkt beschäftige ich mich oft gar nicht mehr mit der Partie, sondern denke über die Ansprache nach. Das ist der einzige Zeitpunkt, zu dem ich wirklich mit den Spielern reden kann. Ich kann den Spielern helfen, das Spiel zu gewinnen. Deshalb bin ich ein aufmerksamer Beobachter, zumindest für die ersten 35 Minuten.“

Am siebten Spieltag treffen die „Königlichen“ im legendären „El Clasico“ auf die Katalanen aus Barcelona.

EURE MEINUNG: Sollten Auszeiten im Fußball eingeführt werden?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig