thumbnail Hallo,

Mit drei Treffern konnte Ronaldo den Hauptstadtklub auf einen Europapokalplatz schießen. Allerdings möchte man mehr bei Real Madrid. Auch Valladolid kann beim 6:1-Sieg glänzen.

Madrid. Am 6. Spieltag in der spanischen Primera Division gab es einmal mehr überraschende Ergebnisse und viele Tore, die die Attraktivität dieser europäischen Top-Spielklasse einmal mehr unterstrichen haben. Real Madrid schlug Deportiva La Coruna mit 5:1. In einem weiteren Spiel gelang im Duell der Mittelklasseteams Real Valladolid ein 6:1-Kantersieg gegen Rayo Vallecano, während Abstiegskandidat FC Granada sich überraschend mit 1:0 gegen Celta Vigo durchsetzte. Im Abendspiel mutierte Atletico Madrid durch einen 2:0-Sieg bei Espanyol Barcelona zum Verfolger vom FC Barcelona.

Torfestival für Valladolid

Rund 18000 Zuschauer im Nuevo Jose Zorilla waren Zeitzeugen einer spektakulären Partie zweier zumindest vom Namen her nicht gerade aufregenden Teams, die ein wahres Torfestival lieferten. Allerdings sehr einseitig verteilt, da der Gastgeber aus Valladolid den Gast aus Madrid deutlich mit 6:1 distanzierte. Die beiden Doppeltorschützen Manucho und Oscar drückten diesem Spiel ihren Stempel auf. Die weiteren Treffer steuerten Bueno zum wichtigen 1:0 und der ehemalige Bundesliga-Spieler von Borussia Dortmund und 1860 München, Antonio Rukavina bei. Mit diesem Erfolg konnte das Team von Trainer Miroslav Djukic auf den siebten Tabellenplatz vorrücken und liegt damit nur einen Zähler hinter Real Madrid.

Granada mit wichtigen Sieg im Abstiegskampf

Der FC Granada verschaffte sich ein wenig Luft im stickigen Abstiegskampf der Primera Division. Mit dem 2:1 über das Mittelfeldteam aus Celta Vigo gewann das Team von Trainer Juan Antonio Anquela sein Heimspiel und kletterte damit weg von einem Abstiegsplatz. Bereits in der Anfangsphase konnte das Team aus dem Süden Spaniens durch Treffer von Guilherme Siqueira in der elften Spielminute und Gabriel Torje sechs Minuten später in Führung gehen, bis Vigos Iago Aspas nur drei Minuten später für den Endstand sorgte. Celta Vigo bleibt nach dieser Niederlage im unteren Tabellenmittelfeld und hat derzeit nur noch zwei Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

Osasuna gibt die „Rote Laterne“ ab


Vor dem Spieltag belegte der CA Osasuna den letzten Rang in der Eliteklasse von Spanien und hatte nur noch einen mickrigen Zähler auf dem Punktestand. Immerhin konnte man durch den Sieg gegen den Vorortklub aus Valencia, Levante, sein Punktekonto vervierfachen und hat sich um einen Platz verbessert. Den überaus wichtigen Treffer in einer spielerisch wenig ansprechenden Partie erzielte zehn Minuten nach Wiederanpfiff Emiliano Armenteros, der zum vielumjubelten Siegtreffer einschießen konnte. Obwohl Levante alles versuchte, reichte es für das Team aus Pamplona zum ersten Saisonsieg.

Schießt sich Real Madrid aus der Krise?

Der Meisterschaftskandidat Real Madrid löste seine Pflichtaufgabe im heimischen Santiago Bernabeu souverän und schlug Deportivo La Coruna mit 5:1. Nach dem völlig überraschenden Führungstreffer für die Gäste aus La Coruna durch Riki nach einer Viertelstunde, konnten die Madrilenen innerhalb von zwanzig Spielminuten durch einen Doppelpack durch Cristiano Ronaldo und einen Treffer von Angel di Maria eine beruhigende 3:1-Pausenführung erzielen. Abwehrspieler Pepe sorgte rund 25 Minuten vor Spielende für das 4:1. Der letzte Treffer blieb Cristiano Ronaldo vorbehalten, der durch ein Elfmetertor für den 5:1-Endstand sorgte. Durch diesen Heimsieg steht Real Madrid auf dem sechsten Tabellenplatz, welcher für die Europa League berechtigt. Die Frage bleibt nun, ob das Team von Trainer Jose Mourinho zukünftig weiter in der Tabelle klettern kann. Der Abstand auf Spitzenreiter und Erzrivale FC Barcelona liegt schon bei stattlichen acht Zählern.

Atletico Madrid mutiert zum Barca-Verfolger

Um Espanyol Barcelona muss man sich gewaltige Sorgen machen, da das Team von Trainer Jesus Perez mit nur einem mickrigen Zähler abgeschlagen den letzten Tabellenplatz belegt. Auch das Heimspiel gegen Atletico Madrid wurde mit 0:1 verloren, wodurch der Abstand auf den rettenden Platz 17 nun schon bei vier Zählern liegt. Raul Garcia war in der 30. Spielminute für den Siegtreffer verantwortlich und stürzte das Team aus der katalanischen Metropole in die sportliche Krise. Beim Hauptstadtklub Atletico hingegen sieht es sportlich deutlich besser aus und so kann sich das Team vom exzentrischen Trainer Diego Simeone über einen zweiten Tabellenplatz mit stattlichen 16 Zählern freuen. Der Abstand auf Espanyols Lokalrivalen FC Barcelona beträgt nur noch zwei Zähler.

EURE MEINUNG: Beginnt nun die große Aufholjagd von Real Madrid?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig