Benzema mit eigenem Fortschritt bei Real Madrid zufrieden

Der 24-Jährige stand im Vergleich zum Vorjahr nur selten in Reals Startelf. Sein Selbstvertrauen hat darunter aber nicht gelitten - nun will er sich wieder rankämpfen.
Madrid. Im Vergleich zur letzten Saison hat Karim Benzema bisher nur Kurzarbeit für Real Madrid verrichtet. Im Konkurrenzkampf mit Gonzalo Higuain hatte der Argentinier in der noch jungen Saison meist die Nase vorne. Benzema versicherte aber, dass er sein Selbstvertrauen nicht verloren habe und zeigte sich mit dem Fortschritt, den er seit dem Saisonstart gemacht hat, äußerst zufrieden.

Der französische Nationalspieler hat bisher nur zwei der fünf Saisonspiele für Real Madrid absolviert. Allerdings hängen Quantität und Qualität nicht immer notwendig zusammen: Im wichtigen Spiel gegen Rayo Vallecano avancierte Benzema mit seinem Treffer zum Matchwinner und sorgte dafür, dass der Meister den die Tabellenspitze nicht gänzlich aus den Augen verlor.

Dennoch will sich der Stürmer nun wieder an einen Stammplatz herankämpfen, ohne sich dabei unter Druck zu setzen: „Ist es für einen Stürmer notwendig, Tore zu erzielen, um sich gut zu fühlen? Ich fühle mich seit den letzten Spielen sehr gut“, sagte Benzema gegenüber AS.

„Ich fühle den Fortschritt, denn auch meine Beine werden besser. Ich bin sehr glücklich. Zugegeben, ich war schon sehr froh, als ich für Frankreich gleich zwei Spiele über 90 Minuten durchspielte (gegen Finnland und Weißrussland, Anm. d. Red.)“, bewertete Benzema seinen verbesserten Fitnesszustand in den letzten Wochen.

Für die Zukunft hofft er auf mehr Spielzeit: „Es ist wichtig, gleich mehrere Spiele hintereinander durchzuspielen. Nebenbei arbeite ich sehr hart, um dafür bereit zu sein. Mein Selbstvertrauen habe ich nicht verloren. Ich fühle mich sicher mit meiner Art zu spielen. Wenn man nicht punktet, versucht das Umfeld einen zu schädigen, doch das geht an mir gänzlich vorbei“, sagte Benzema und fügte hinzu: „Ich bin ein Stürmer und liebe es Tore zu schießen. Doch alle wissen, dass ich mich auch fürs Vorlagengeben begeistere.“

Am Sonntagabend wird Real Madrid gegen Deportivo La Coruna antreten. Dann wird es wieder heißen: Benzema oder Higuain?

EURE MEINUNG: Wird Benzema wieder zu alter Stärke zurück finden?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !