thumbnail Hallo,

Sevilla spielte nur Unentschieden, weil Rakitic vom Elfmeterpunkt scheiterte. Bilbao holt sich den ersten Sieg und Osasuna ist weiterhin der Punktelieferant.

Spanien. Am dritten Spieltag der spanischen Primera Division konnte der RCD Mallorca seine Heimstärke erneut unter Beweis stellen, während der RCD Espanyol einen sicher geglaubten Sieg gegen den UD Levante doch noch aus der Hand gab.

Celta Vigo – Osasuna 2:0

Der Aufsteiger feierte vor eigenem Publikum den ersten Sieg der noch jungen Saison. Nach einer torlosen ersten Hälfte verwandelte Stürmer Iago Aspas in der 69. Minute eine schöne Flanke mit dem Kopf zur 1:0-Führung. Osasuna präsentierte sich wieder einmal erschreckend schwach und ungefährlich und so kam es kaum überraschend, als Bermejo in der Nachspielzeit alles klar machte und aus fünf Metern zum 2:0 vollendete.

Saragossa – Malaga 0:1

Beim Spiel zwischen Saragossa und dem finanziell angeschlagenen FC Malaga bestätigten die Hausherren ihr Heimtief und die Gäste wiederum ihr Auswärtshoch. In einer ereignisarmen Partie war es letztendlich ein Eckstoß von Eliseu in der 56. Minute, den Mittelfeldmann Camacho mit dem Kopf verwertete. Malaga feierte somit den zweiten Erfolg auf fremden Rasen.

La Coruna – Getafe 1:1

Der Aufsteiger blieb auch im dritten Spiel unbesiegt. Stürmer Riki brachte die Hausherren mit einem schönen Fernschuss bereits in der 6. Minute in Führung. Den Gästen aus Getafe gelang aber in der 26. Minute der Ausgleich, als Abdel alleine auf La Corunas Schlussmann Dani Aranzubia zulief und souverän verwandelte. Im Laufe des Spieles hatten beide Seiten Chancen auf den Siegestreffer, beide Torhüter konnten aber mit tollen Paraden brillieren.

Mallorca – Real Sociedad 1:0

Die Mannschaft von der beliebtesten deutschen Partyinsel setzte sich nach dem Erfolg gegen Real Sociedad zumindest vorübergehend auf die Tabellenspitze. Matchwinner in einer unterhaltsamen Partie war Stürmer Victor, dem 15 Minuten vor dem Schlusspfiff mit einem Flugkopfball der Treffer des Abends gelang.

Rayo Vallecano – Sevilla 0:0

Der FC Sevilla hat es verabsäumt, zum ersten Mal in dieser Saison alle drei Punkte aus der Ferne mitzunehmen. Die Chancen dazu waren auf jeden Fall da, doch die Gäste scheiterten tatsächlich zweimal vom Elfmeterpunkt. So konnte zuerst Negredo den Strafstoß in der 6. Minute nicht verwandeln, ehe Ex-Schalker Rakitic in der 69. Minute scheiterte. Zuvor flog Torhüter Ruben Martinez noch mit Rot vom Platz. Für einen Sieg reichte es dennoch nicht.

Athletic Bilbao – Real Valladolid 2:0

Die Basken feierten gegen den Aufsteiger den ersten Sieg der Saison. In einer einseitigen Partie, in der die Hausherren von Anfang an das Spielgeschehen bestimmten, vollendete Aritz Zubeldia eine schöne Kombination in der 69. Minute zum 1:0 Führungstreffer. Nur sechs Minuten später dann die Entscheidung: Susaeta markierte mit einem Traumtor den 2:0 Endstand.

Levante - Espanyol 3:2

Die Gäste blieben auch im dritten Anlauf sieglos. Dabei hätte sich das Spiel nicht besser entwickeln können, führte man in der 25. Minute bereits mit 0:2. Samuele Longo in der 21. Und Sergio Tejera markierten die Treffer. Doch Levante kam wie ausgewechselt aus der Kabine und konnte mit einem Doppelschlag von Juan Gomez (55.) und dem deutschen Christian Lell (56.) ausgleichen. Nach einer gelb-roten Karte gegen Levantes Iborra in der 81. Minute war es schließlich ein Eigentor von Raul Rodriguez in der Nachspielzeit, der die Niederlage der Gäste besiegelte.

EURE MEINUNG: Wie habt ihr den dritten Spieltag gesehen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !


Umfrage des Tages

Welches ist die attraktivste CL-Gruppe?

Dazugehörig