thumbnail Hallo,

Der Valencia-Präsident war schockiert über das Abwerben zweier Nachwuchsspieler durch die Katalanen, will das Verhältnis zwischen beiden Klubs aber nicht belastet sehen.

Valencia. Präsident Manuel Llorente hat seine Enttäuschung darüber zum Ausdruck gebracht, dass der FC Barcelona zwei Spieler aus dem Valancia-Nachwuchs geholt hat.

Zwei Kinder für Barca

Die Katalanen holten den zehn Jahre alten Mittelfeldspieler Enric Martinez und den elf Jahre alten Angreifer Abel Ruiz nach Barcelona. Zwei Transfers, die in Valencia gar nicht gut ankamen.

Beide Vereine stehen aktuell in Gesprächen wegen Jordi Albas möglichem Wechsel in Richtung Camp Nou. Llorente hat aber klargestellt, dass diese Ereignisse keine Auswirkungen auf die Verhandlungen haben werden.

Gegenüber COM Radio sagte der Präsident: „Wir sind wütend auf Barcelona, weil wir es nicht verstehen können, wieso ein großer Verein es nötig hat, Spieler aus unserem Nachwuchs zu holen, die zehn und elf Jahre alt sind. Aber das wird keinen Einfluß haben. Jordi Alba ist ein anderer Fall, der zum Profifußball gehört und nicht zum Nachwuchsbereich. Wie der Stand ist? Barcelona ist interessiert. Wir haben uns einfach nur an den Tisch gesetzt. Fragen Sie Barca!"

EURE MEINUNG: Wie steht Ihr zu solchen Kindertransfers?

DAS EM 2012 PORTAL AUF GOAL.COM
NEWS | LIVE-TWICKER | MATCHCENTER | GRUPPEN & ERGEBNISSE


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig