thumbnail Hallo,

Der ehemalige Spieler von Real Madrid äußert sich zu einem Vorfall im Spiel gegen den FC Barcelona, der sich vor ein paar Jahren abgespielt haben soll.

Everton. Im Moment spielt Mittelfeldspieler Royston Drenthe beim englischen Premier-League-Klub FC Everton. In seiner Zeit bei Real Madrid, aber auch während einem Intermezzo beim spanischen Klub Hercules Alicante sollen in den Duellen mit dem argentischen Superstar Lionel Messi immer wieder rassistische Äußerungen gefallen sein.

Unglaublicher Vorwurf

So behauptet er, Messi habe ihn in mehreren Duellen in der Primera Division als „Negro“ beschimpft.  Der Niederländer erklärte, er habe in seiner Zeit bei Real Madrid, aber auch während seines Gastspiels bei Hercules Alicante immer wieder Probleme mit dem argentinischen Nationalspieler gehabt.

So verriet Drenthe dem niederländischen Magazin Helden: „Wir spielten einige Male gegeneinander und hatten immer Probleme. Wissen Sie was mich richtig stört? Dieser Ton, in dem er mich immer ,Negro, Negro‘ nannte.“

Unterschiedliches Verständnis

Wenngleich sich der Niederländer über die Benutzung der unterschiedlichen Formen im Südamerikanischen Raum und die daraus resultierende Problematik des unterschiedlichen Verständnisses im klaren ist, gibt er ein weiteres Beispiel.  So soll sein früherer Mannschaftskollege Mahamadou Diarra ähnliche Probleme gehabt haben.

„Ich verstehe, dass dieses Wort in Südamerika oft fällt, aber wir konnten es nicht ertragen. Mahamadou Diarra, mein Teamkollege bei Real wurde wütend, als Gabriel Heinze und Gonzalo Higuian ihn zu Beginn ,Negro‘ nannten. Doch sie hörten bald auf damit“, so der 25-Jährige weiter.

„Hola Negro“

 Speziell im Gedächtnis geblieben ist Drenthe ein Spiel mit seinem alten Klub Hercules Alicante gegen den FC Barcelona. „Als ich mit Hercules gegen den FC Barcelona spielte, hatte ich wieder das gleiche Problem mit Messi. Vor dem Spiel gab er mir die Hand und sagte: ,Hallo Negro.‘ Nach dem Spiel gab er mir nicht mehr die Hand. Ich denke nicht, dass er mich zu seiner Geburtstagsparty einladen wird“.

Royston Drenthe ist derzeit auf Leihbasis beim FC Everton in der Premier League. Bei seinem alten Arbeitgeber Real Madrid besitzt er noch einen Vertrag bis zum 30.06.2012.

Eure Meinung: Was sagt Ihr zu den Vorfällen, von denen Drenthe hier spricht?


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig