thumbnail Hallo,

Nachdem Mourinho eigentlich keine Pressekonferenzen in dieser Saison mehr geben wollte, überraschte er die Journalisten heute mit seiner Anwesenheit und seinen Aussagen.

Madrid. Eigentlich sollte heute nicht Jose Mourinho bei Real Madrid vor die Presse treten, doch plötzlich stand er vor den Kameras. Er schickte nicht seinen Stellvertreter, Assistenzcoach Aitor Karanka, sondern kam selbst.

Pep Guardiola verkündete seinen Abschied in Barcelona zum Saisonende. Nun folgte die Reaktion von Jose Mourinho. Obwohl er diese Saison eigentlich keiner Pressekonferenz mehr beiwohnen wollte, kam er dennoch höchstpersönlich und teilte sein Meinung zum Trainerwechsel bei dem ärgsten Konkurrenten mit und überraschte.

„Ich hoffe er genießt die freie Zeit und ich sende ihm eine große Umarmung von hier!“

Mourinho sagte zu dem Trainerwechsel in Barcelona, es sei eine persönliche Entscheidung von Pep Guardiola und er habe dazu eigentlich nichts weiter zu sagen. Wenn er es für richtig erachte, eine Auszeit zu nehmen, sei das in Ordnung. „Das Wichtigste ist, er muss glücklich sein.“ Auch sei er selbst anders und nehme sich die trainingsfreie Zeit nach der Saison als Auszeit, doch jeder sei anders und von daher wünsche er ihm das Beste: „Ich hoffe er genießt die freie Zeit und ich sende ihm eine große Umarmung von hier!“

„Ich denke, Barcelona hat Menschen, die entscheiden können.“

Auch zu dem neuen Trainer sagte er nicht viel. Er ließ nur verlauten, dass er auch bei Barcelona Kompetenz genug sehe: „Ich denke, Barcelona hat Menschen, die entscheiden können.“ Außerdem bekräftigte er, dass sie in den nächsten Jahren die Hauptkonkurrenten bleiben, zumindest so lange, bis andere Teams aufschließen. In dieser Saison ist der Titel nahezu sicher an Madrid vergeben. So hat Mourinho ein Ziel erreicht. Er hat in drei großen Ligen die Meisterschaft geholt. Auch wenn er wohl noch in anderen Ligen arbeiten werde, sei der endgültige Gewinn sicher ein Moment großen Glücks für den Portugiesen.

Zusammenarbeit mit Zidane ist gut

Zu den Gerüchten, Zidane solle am Saisonende ersetzt werden, sagte er nur: „Es ist falsch, dass ich nicht mehr mit Zidane zusammenarbeiten wollen würde. Es ist einfach eine Lüge.“ Daher habe der Verein auch nichts dazu gesagt.

Die nächsten Gegner von Real Madrid, Atletico Bilbao lobte er für ihre tolle Saison und den Coach Marcelo Bielsa: „Sie haben tolle Spieler und es wird ein hartes Spiel für uns werden. Wir wollen dort endgültig Meister werden und sie wollen es verhindern, doch das ist Fußball.“

Eure Meinung: Wie stark wird Barca nach dem Trainerwechsel in der nächsten Saison sein?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig