thumbnail Hallo,

Gegen Kritik an seiner Einstellung als Profi hat sich Fabio Coentrao entschieden zur Wehr gesetzt. Ein Foto, das ihn mit einer Zigarette zeigte, sorgte für Wirbel bei Real.

Madrid. Erst war ein Foto von Fabio Coentrao aufgetaucht, auf dem er vor einem Restaurant eine Zigarette raucht. Dann fehlte er im Spiel von Real Madrid gegen Villareal (1:1) im Kader und prompt wurde spekuliert, ob die Zigarette ihn seine Position im Real-Team kosten könnte.

So weit dürfte es nicht kommen, der Portugiese hat sich jetzt dennoch selbst zu Wort gemeldet und den Genuss der Zigarette als „Einzelfall“ bezeichnet.„Es war mein Geburtstag und es ist mehr zufällig passiert“, sagte er gegenüber Record zu seiner Verteidigung.

„Habe immer alles für meine Klubs gegeben“

„Ich bin sehr enttäuscht darüber, wie in den Medien berichtet wurde, denn man kann nichts schlechtes über mich sagen“, machte er seinem Ärger Luft. „Ich bin Profi durch und durch und habe immer alles für meine Klubs gegeben. Es ist unfair, das wegen eines Einzelfalls anzuzweifeln“, stellte er klar.

„Es wurde auch berichtet, dass es in dieser Nacht sehr viel Lärm in meiem Haus gegeben habe, aber das ist eine komplette Lüge“, räumte er mit einer weiteren Falschmeldung auf. Vielleicht bekommt er schon im Spiel gegen Real Sociedad die Chance, die richtige Antwort auf dem Platz zu geben.  

Eure Meinung: Ist ein Fußballer unprofessionell, wenn er ab und zu eine Zigarette raucht?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig