Freitag, 24. Oktober 2014

Caption

Ancelotti, der letzte Saison mit Real die Champions League gewann, kann sich einen längeren Verbleib in Madrid vorstellen, jedoch kein Engagement bei Barca ...

Caption

Der Uruguayer wird nach dem Ablauf seiner Sperre ausgerechnet gegen den Erzrivalen zum Einsatz kommen. Das verriet sein Trainer bereits im Vorfeld der Partie.

Caption

Ganz Spanien schaut nach Madrid. Dort steigt der Clasico zwischen Real und Barca, mit Top-Einkauf Suarez. Ein Team will diese Chance ganz besonders nutzen.

Caption

El Clasico steht in den Startlöchern und begeistert Fans weltweit. Goal sprach mit Ivan Rakitic: Der Kroate zählt auf Luis Suarez und erwartet ein heißes Spiel gegen die Madrile...

Caption

Während sich Real und Barca die Punkte klauen, könnten Teams wie Valencia, Atletico oder Sevilla Boden gutmachen.

Caption

El Clasico, das größte Duell der aktuelleren Fußballgeschichte, steht in den Startlöchern und begeistert die Massen. Aber wer holt den prestigeträchtigen Sieg?

Caption

Wie die Marca berichtet, soll der Brasilianer deutlich weniger verdienen als Ronaldo und Messi, die Spitzenverdiener der Primera Division.

Caption

Nach seinen Kreuzbandriss arbeitet der vereinslose Keeper daran, wieder auf den Platz zurückzukehren. Das wird er nun bei United fortsetzen.

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Caption

In der Europa League marschieren Tottenham, Villarreal und Salzburg. Dabei versetzt ein Gaucho in Reihen der Nordlondoner die Fuballfans mit einem echten Kunstschuss in Ekstase.

Caption

Nach Ablauf seiner Sperre wegen der Beiß-Attacke bei der WM dürfte Suarez im Spitzenspiel bei Real Madrid sein Debüt für Barcelona feiern. Der Uruguayer zeigt sich geläutert.

Caption

Für den FC Liverpool gab es zuhause gegen Real Madrid nicht allzu viel zu holen. Auf allen Positionen war Real stärker besetzt - vor allem im Sturm.

Caption

Mehrfach hat Sevillas erfolgreicher Manager dem Werben der Konkurrenz standgehalten. Nun gibt es wieder großes Interesse an ihm.

Caption

Nach Startproblemen hat sich WM-Star James Rodriguez bei den Königlichen festgespielt – und ist so nach und nach aus dem Schatten Angel Di Marias getreten.

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Caption

Brendan Rodgers blieb nach dem 0:3 Liverpools gegen Real Madrid nicht viel übrig, als die Königlichen zu loben. Cristiano Ronaldo träumt von der Titelverteidigung.

Caption

Der brasilianische Superstar ist voll des Lobes für seinen Teamkameraden Lionel Messi. Der Argentinier sei der gedankenschnellste Spieler, den er kenne.

Caption

Nach dem Warnschuss gegen Olympiakos geben sich die Verantwortlichen von Atletico große Mühe, den nächsten Gegner keineswegs auf die leichte Schulter zu nehmen.

Caption

Der amtierende Gewinner des Ballon d'Or hat vor allem auf Klub-Ebene eine außergewöhnliche Torquote. Dennoch gibt es Vereine, die ihm nicht so liegen.