thumbnail Hallo,

Der in Brasilien geborene Stürmer überzeugte für Atletico, doch auch Madrid hielt sich schadlos und glänzte gegen Almeria.



Der FC Barcelona hat im Meisterschaftsrennen mit der Niederlage bei Granada weiter an Boden verloren, während Atletico einen weiteren Schritt in Richtung Titel machte. Die Katalanen verloren mit 0:1 auswärts, während Atleti mit dem 2:0 gegen Getafe weiter Tabellenführer bleibt. Dahinter reüssierte Real Madrid mit einem ungefährdeten 4:0 gegen Almeria.

Villarreal, Sevilla, Valencia und Athletic Bilbao konnten ebenso Siege einfahren. Hier nun die Auswahl des 33. Spieltags in der Primera Division:

Vicente Guaita war für Valencia in Form und zeigte gegen Elche eine Reihe hervorragender Paraden, am Ende stand ein 2:1-Erfolg für Los Che.

Hinten darf Fabio Coentrao ran, der als Ersatz für den verletzten Marcelo aufseiten Madrids überzeugte. Aymeric Laporte wiederum glänzte für Athletic beim 3:0 gegen Malaga, Diego Colotto erzielte den späten Ausgleich für Espanyol beim 2:2 gegen Rayo Vallecano.

Real Madrid dominiert das Mittelfeld: Angel di Maria, Gareth Bale und Isco trafen allesamt und verdienten sich den Platz in der Elf des Tages. Hinzu kommt Yacine Brahimi, der den Matchwinner für Granada gegen Barca gab.

Ganz vorn Diego Costa, der wieder traf, dazu an einem für ihn ereignisreichen Abend noch einen Elfmeter verschoss und sich verletzte, als er bei seinem späten Tor zum 2:0 mit dem Pfosten kollidierte. Sevilla schickt Kevin Gameiro ins Rennen, sein Doppelpack gegen Betis ist Grund genug für eine Berufung. Schließlich der ebenso zweifach erfolgreiche Aritz Aduriz, der für Athletic traf.

Dazugehörig