thumbnail Hallo,

Der Coach der Selecao nimmt den Starstürmer vor der Kritik spanischer Medien in Schutz. Er glaubt an eine starke WM seines Schützlings.

Brasilia. Luiz Felipe Scolari, Trainer der brasilianischen Nationalmannschaft, hat eine Antwort darauf parat, warum Neymar beim FC Barcelona mit Schwierigkeiten zu kämpfen hat. Der 65-Jährige macht die Systemumstellung für die schwankenden Leistungen des ehemaligen Stürmers des FC Santos verantwortlich.

"Neymar hat bei Barca nicht geglänzt, weil sie anders spielen, als er es gewohnt war", erzählte Scolari Reportern. Zudem sieht der Coach ein Problem in der Position, die der Brasilianer bei den Katalanen bekleidet. "Er ist besser, wenn er Raum hat, aber Barca lässt ihn auf der rechten Seite spielen", glaubt der Coach, das Problem erkannt zu haben. 

Neymar Brasiliens WM-Hoffnung

Neymar war vergangenen Sommer vom FC Santos zu den Blaugrana gewechselt. Für den Tabellenzweiten der Primera Division erzielte er in 36 Pflichtspielen 15 Treffer und bereitete ebenso viele vor. Laut Scolari habe der 22-Jährige zwar trotzdem faire Kritik bekommen, der Trainer richtet aber gleichzeitig den Blick auf die immense Erwartungshaltung der Medien. "Die spanische Presse hat eine Meinung über Neymar, die brasilianische eine andere."

In Brasilien ist der Angreifer weiterhin der Hoffnungsträger für die Heim-WM im Sommer. Scolari ist zuversichtlich, dass Neymar mit diesem Druck umgehen kann: "Für das Nationalteam ist er ein besonderer Akteur. Er spielt anders als bei Barca. Das kann Neymars Weltmeisterschaft werden, da können wir sicher sein", zeigt sich Scolari hoffnungsvoll.

Dazugehörig