thumbnail Hallo,

Eine ausgeglichene Partie endete unentschieden, zurecht, wie die Spieler des FC Barcelona hinterher meinten.

Madrid. Barcelona spielte in Spaniens Hauptstadt, dieses mal aber nicht gegen Real, sondern gegen Atletico Madrid im Spanischen Supercup. Das 1:1 sahen die Katalenen mit gemischen Gefühlen.

"In der ersten Halbzeit konnten wir nicht so spielen, wie wir es wollten. Atletico stand gut und hat kaum Räume gelassen. Außerdem war der Platz trocken und der Ball lief nicht gut", sagte Javier Mascherano nach der Partie: "Nach der Pause waren wir besser im Spiel. Insgesamt war das Spiel ausgeglichen und das Ergebnis fair."

Fitness entscheidend

Auch Trainer Gerardo Martino sah eine "bessere" zweite Hälfte seines Teams: "Da war unsere Fitness ausschlaggebend. In der ersten Halbzeit haben sie dominiert, in der zweiten waren es wir. Das 1:1 zeigt genau, was auf dem Feld passiert ist."

Xavi kam zugleich auf den ersten Pflichspieltreffer von Neymar zu sprechen: "Das Tor wird ihm Selbstvertrauen geben." Und der Brasilianer selbst sagte: "Ich bin sehr froh, dass ich getroffen habe. Es war ein schweres Spiel gegen einen schwierigen Gegner."

EURE MEINUNG: Wer wird sich den Supercup sichern?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Umfrage des Tages

Schafft Schalke in Griechenland die Wende?

Dazugehörig