thumbnail Hallo,

Barcelonas Mittelfeldspieler erinnert daran, dass sein Team eine sehr starke Saison gespielt habe. Ebenso findet er unterstützende Worte für Real Madrids Kapitän Iker Casillas.

Barcelona. Für Andres Iniesta vom FC Barcelona darf durch das Ausscheiden in der Champions League gegen Bayern München die starke Saisonleistung in der spanischen Meisterschaft nicht ignoriert werden. Außerdem stärkt er seinem Nationalmannschaftskollegen Iker Casillas von Real Madrid den Rücken.

Iniesta verteidigt die Jahresleistung von Barcelona

Nach dem deutlichen Ausscheiden in der Königsklasse verteidigte der Mittelfeldspieler sein Team gegenüber der Kritik. "Man darf jetzt nicht alles in den Müll werfen, wenn diese Mannschaft in diesen Tagen Meister werden kann", so Iniesta gegenüber dem Radiosender Onda Cero. Man habe sich eingestanden, dass es in der Champions League nicht so gut gelaufen sei, aber dennoch wollen die Blaugrana "in der kommenden Saison wieder um den Titel mitspielen".

"Natürlich schmerzt uns das Ausscheiden. Vor allem die Art und Weise. Es tut uns Spielern in der Seele weh, genauso wie den Fans", so der 28-Jährige. Dennoch betonte er: "Wir sind kurz davor eine sehr schwierige Meisterschaft zu gewinnen. Auch das sollte man wertschätzen."

Casillas' Verbannung: Mourinhos Entscheidung sei "schwierig zu verstehen"

Unterdessen äußerte sich Barcelonas Nummer Acht über Real Madrids Torhüter Iker Casillas, der unter Trainer Jose Mourinho zuletzt seinen Stammplatz verloren hatte. "Aus der Distanz ist diese Entscheidung schwer zu verstehen, wenn man bedenkt, was Iker für den Verein bedeutet und schon alles erreicht hat", so Iniesta. Die Situation sei "schwierig", denn Diego Lopez sei ein "hervorragender Torhüter". Ebenso ließ er aber Raum für Spekulationen: "Ich beziehe mich dabei nicht auf die sportliche Situation, sondern auf die Dinge, die man so hört", erläuterte er in Bezug auf Casillas Konflikt mit Trainer Mourinho.

Mit der spanischen Nationalmannschaft gewannen Andres Iniesta und Iker Casillas gemeinsam die Europameisterschaft 2008 und 2012 und wurden ebenso Weltmeister 2010.

EURE MEINUNG: Hat Iniesta das Recht sich über Personalentscheidungen bei der Konkurrenz zu äußern?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig