thumbnail Hallo,

Nacho: „Wir sind Real Madrid und geben immer alles“

Real Madrid ist gewappnet für Borussia Dortmund, da ist sich Pepe sicher. Auch Debütant Nacho ist von seinen Teamkollegen überzeugt.

Madrid. Real Madrid hat seine Generalprobe gegen Betis Sevilla bestanden und kann mit einem 3:1-Sieg im Rücken zur Champions-League-Halbfinalpartie nach Dortmund reisen. Vor allem Mesut Özil glänzte mit einem Doppelpack, was im einiges an Lob einbrachte. Sein Teamkollege Pepe denkt derweil „nur noch an Dortmund“.

„Wissen, wozu Mesut fähig ist“

Über den deutschen Nationalspieler sagte Reals Co-Trainer Aitor Karanka auf der Pressekonferenz nach dem Spiel: „Wir wissen, wozu Mesut fähig ist. Die 90 Minuten waren sehr wichtig für ihn.“

Über den Einsatz seiner jungen Akteure Casemiro und Nacho sagte der Assistent von Jose Mourinho, beide hätten „eine gute Partie“ gemacht. „Nacho ist immer bereit, wenn wir ihn brauchen. Er ist zudem ein wichtiger Spieler für unsere zweite Mannschaft“, fügte der 39-Jährige hinzu.

„Wir sind Real Madrid und wir geben immer alles“

Der Gelobte selbst, richtet hingegen seine Augen schon auf Borussia Dortmund: „Natürlich wird es ein schwieriges Spiel, aber wir sind Real Madrid und wir geben immer alles. Jetzt haben wir Zeit, uns auszuruhen.“ Auch sein Teamkollege Pepe „denkt nur noch an Dortmund“: „Es wird sehr wichtig. Es geht um die ganze Arbeit des Jahres.“

Der portugiesische Nationalspieler wurde in der zweiten Halbzeit eingewechselt und sagte in der Mixed Zone weiter: „Wir haben eine gute erste Halbzeit gezeigt und in der zweiten haben wir versucht die Kontrolle über die Partie zu behalten.“ Er fügte noch hinzu: „Nach ihrem Tor haben sie ein bisschen mehr gedrückt und wir hatten viele Leute im Spiel, die schon sehr lange nicht mehr auf dem Platz standen und deshalb ist das ganz normal am Ende des Spiels.“

„Wir wollen immer gewinnen“

Je näher das Ende der Saison rückt, desto mehr sind bei Real nun Spieler angeschlagen, die auch Sorgenfalten auf Pepes Stirn treiben: „Die Verletzungen sind für uns sehr schmerzlich, weil es wichtige Spieler sind. Wir haben aber einen breiten Kader mit tollen Spielern und wollen immer gewinnen.“

Assistenztrainer Karanka konnte aber bereits auf der Pressekonferenz ein wenig Entwarnung geben: „Benzema ist nicht verletzt, ebenso wenig wie Diego Lopez. Ihnen geht es gut.“

EURE MEINUNG: Was kann Real Madrid noch erreichen in dieser Spielzeit?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig