thumbnail Hallo,

Real Madrids Coach Mourinho hat mit Sarkasmus auf Barcelonas Beschwerde über den angesetzten Schiedsrichter im kommenden Clasico reagiert.

Madrid. Trainer Jose Mourinho von Real Madrid fordert den FC Barcelona vor dem Copa del Rey-Rückspiel am Dienstag auf, sich auf den Fußball zu konzentrieren und nicht über Schiedsrichter sprechen. Barcelonas Interimstrainer Jordi Roura hatte kürzlich mit Kritik auf die Auswahl von Alberto Undiano Mallecano als Schiedsrichter für das Spiel reagiert.

Kritik, gewürzt mit ein wenig Lob

Reportern sagte Mourinho, welcher selbst in der Vergangenheit durch diverse Beschwerden über Schiedsrichterentscheidungen auffiel, auf sarkastische Weise: „Ich halte mich an die Lektionen, die Barcelona uns in der Vergangenheit erteilt hat. Lektionen über Sportlichkeit, wie man fair Fußball spielt. Nicht über Schiedsrichter zu sprechen, sie nicht zu belagern, und nicht zu versuchen, Karten für den Gegner zu verursachen“.

Etwas lobender fügte er hinzu: „Und natürlich Lektionen, wie man guten Fußball spielt, das können sie wirklich gut.“ Der ehemalige Chelsea-Trainer freut sich auf das Spiel - in der Hoffnung, dass Real mit einem Triumph in der Copa del Rey seine Saison noch retten kann.

Unklar, ob Kaka beginnt

Dass Kaka, der bei Reals 2:1 Sieg gegen Deportivo La Coruna am vergangenen Samstag eine herausragende Leistung ablieferte, am Dienstag in der Startelf steht, konnte Mourinho nicht bestätigen: „Ich weiß es nicht. Nicht, dass ich es nicht sagen will, ich habe es wirklich noch nicht entschieden."

Nach ihrem Aufeinandertreffen in der Copa del Rey am Dienstag treffen Real und Barcelona am Wochenende in der Liga erneut aufeinander.

EURE MEINUNG: Wie bewertet ihr Mourinhos Aussagen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig