thumbnail Hallo,

Barca setzt ein Zeichen gegen das Rauchen und bietet in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission eine ganz besondere Unterstützung gegen die Nikotinsucht an.


Der FC Barcelona hat sich mit der Europäischen Kommission zusammengetan, um Fußball-Fans dabei zu helfen, mit dem Rauchen aufzuhören.

Einige der größten Stars des Teams, inklusive Andres Iniesta, Xavi und Carles Puyol, rufen die Anhänger in ganz Europa auf, „Nein zum Rauchen“ zu sagen. Zudem will man Fans unterstützen, die mit dem Rauchen aufhören möchten.

Die Kampagne des katalanischen Klubs nennt sich „Quit Smoking with Barcelona“. Im Zuge dieser Aktion wird es eine Online-Anwendung sowie eine mobile App geben, die sich „FCB iCoach“ nennt. Diese bietet personalisierte Tipps, Informationen zum Aufhören mit dem Rauchen und Motivation von den Barca-Akteuren sowie weiteren Vereins-Verantwortlichen, etwa Tito Vilanova oder Präsident Sandro Rosell.

Vor fast einem Jahr hatten die Blaugrana das Camp Nou zu einem rauchfreien Raum erklärt. Damit wollte man die Anhänger zu einem gesunden Lebensstil ermutigen.

Die Kampagne, die am am Samstag startet, nutzt wissenschaftliche Erkenntnisse, mit deren Hilfe es den Fans der Katalanen einfacher gemacht werden soll, mit dem Rauchen aufzuhören.

FCB iCoach!

Wenn Du mit dem Rauch aufhören willst, kannst Du das Programm HIER runterladen.

Wenn ein Raucher sich für das FCB iCoach-Programm registriert, füllt er einen kurzen Fragebogen aus, damit festgestellt werden kann, welche Art von Coaching benötigt wird, um die Nikotinsucht zu bekämpfen.

Die Kampagne wurde zusammen der Europäischen Kommission entwickelt, die die Initiative „Ex-Raucher sind nicht aufzuhalten“ ins Leben gerufen hat, die in den vergangenen zwei Jahren in 23 europäischen Nationen sehr erfolgreich war.

Derzeit gibt es über 140 Millionen Rauchern in Europa. Die Europäische Kommission ist zuversichtlich, das Barca als einer der größten Klubs der Welt viele Menschen erreichen und sie dazu bewegen kann, mit dem Rauchen aufzuhören.

Bei einer Pressekonferenz appellierte Rosell an die auf dem Kontinent verteilten Anhänger: „Bei Barca haben wir die besten Fans der Welt und wir wollen uns um sie kümmern. Unser Motto ,Mes que un club‘ bedeutet, dass wir einer Philosophie verpflichtet sind, die in allem, was wir tun, zum Tragen kommen soll.“

Er ergänzte: „Wir handeln stets mit sozialem Bewusstsein. Ein Weg, dies zu tun, ist Seite an Seite mit der Europäischen Kommission die Kampagne ,Quit Smoking with Barca‘ ins Leben zu rufen. Ein wichtiger Meilenstein war es, unser Gelände und unser Stadion zu einer rauchfreien Zone zu machen. Der nächste folgt nun - die Veröffentlichung von FCB iCoach.“

Rosell weiter: „Wenn du dich bei FCB iCoach anmeldest, wird dir der gesamte Verein dabei helfen, Schritt für Schritt mit dem Rauchen aufzuhören. Das Experten-Wissen von Leuten aus unserem Klub wird dir dabei helfen, dein Ziel zu erreichen. Wir wollen, dass alle Raucher mit dem Rauchen aufhören. Wenn du dich zu diesem Schritt entschließt, stehen wir dir zur Seite und unterstützen dich bei jedem Schritt auf dem Weg zu einem rauchfreien Leben. Es gab nie eine bessere Zeit, damit aufzuhören.“

Paola Testori Coggi, Generaldirektorin für Gesundheit und Konsumenten in der Europäischen Kommission, pflichtete Rosell bei: „Ich bin stolz, die nächste Phase unserer Mission, Europa rauchfrei werden zu lassen, auszurufen. Ich bin glücklich, dass der Erfolg unserer preisgekrönten Kampagne „Ex-Raucher sind nicht aufzuhalten“ zu einer Zusammenarbeit mit einer derart prestigeträchtigen Institution des weltweiten Sports geführt hat. Fast 300.000 Europäer versuchen derzeit, mit iCoach mit dem Rauchen aufzuhören.“

Sie fügte an: „Wir hoffen, dass die Erfahrung und die Lehren, die wir aus unserer Arbeit mit Anti-Tabak-Initiativen gewonnen haben im Zusammenspiel mit dem Ansehen Barcas noch mehr Leute davon überzeugen kann, ein rauchfreies Leben zu führen.“

Für weitere Informationen zur  Initiative „Quit Smoking with Barca“ und FCB iCoach gehe auf www.quitsmokingwithbarca.eu.