thumbnail Hallo,

Im Testspiel gegen Saudi Arabien sah der Mittelfeldmann von Barcelona, dass auch die B-Elf Spaniens auf hohem Niveau agieren kann.

Barcelona. Mit 5:0 fertigte eine durchgemischte spanische Elf am Freitag Saudi Arabien ab. Grund genug für Xavi, die absolute Dominanz im europäischen Fußball hervorzuheben und auch den sonstigen Ersatzspielern des Teams ein Lob zuzusprechen.

Pedro ragt heraus

Analog zu seinen Leistungen beim FC Barcelona nutzte Außenstürmer Pedro auch in der Nationalmannschaft eine seiner wenigen Chancen, um mit zwei Treffern zum herausragenden Spieler des Abends zu werden. 5:0 gewannen die Spanier am Ende gegen Saudi Arabien.

„Egal, wer bei uns spielt, das Team ist immer stark“, freute sich auch Mittelfeldstratege Xavi gegenüber Reportern. Der 32-Jährige spielte nur die zweiten 45 Minuten, schoss jedoch zwei Minuten nach seiner Einwechslung gleich ein Tor. „Obwohl Spieler spielten, die noch nicht so oft zum Einsatz kamen, ließ sich das Team nicht beeinflussen. Jeder fühlt sich großartig und wir gehen hier glücklich wieder weg.“

Wiedersehen mit Rijkaard

Auch für den Trainer Saudi Arabiens, Frank Rijkaard fand der sechsfache spanische Meister warme Worte. Rijkaard trainierte Xavi einst bei Barcelona: „Rijkaard ist eine gute Person, ein guter Coach und er hat Barcelona viel gegeben. Ich halte ihn mit außergewöhnlicher Zuneigung in Erinnerung. Er ist eine exzellente Person.“

Das erste Pflichtspiel wird der Welt- und Europameister ebenfalls in Kürze bestreiten: Am Dienstag geht es gegen die Auswahl Georgiens.

EURE MEINUNG: Wer kann Spanien auf dem Weg zur Weltmeisterschaft 2014 bremsen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig