thumbnail Hallo,

Capital One Cup: Bradford City denkt über Verzicht auf Europa League nach

Mit einem Sieg im Ligapokal wäre Bradford berechtigt, im kommenden Jahr international zu spielen. Diese Chance möchten die Verantwortlichen aber vielleicht gar nicht wahrnehmen.

Bradford. Der englische Viertligist Bradford City könnte in der nächsten Saison die Teilnahme an der Europa League verweigern. Auch, wenn die „Zwerghühner“ den Capital One Cup gewinnen sollten. Es ist das größte Spiel für Bradford seit mehr als einem Jahrhundert: Die Mannschaft von Trainer Phil Parkinso trifft im Finale des Capital One Cups auf Swansea City.

Doch nun kündigte Klub-Chef Mark Lawn an, dass man die Chance auf die Europa League unter Umständen gar nicht wahrnehmen werde, wenn es den Verein Geld kostet. „Ich werde nicht dafür bezahlen, um in Europa zu spielen“, sagte Lawn der englischen Zeitung The Sun.

„Glaube nicht, dass wir Swansea schlagen“

„Als wir gegen Aston Villa gewonnen haben, wurde mir erzählt: ,Ihr wollt nicht wirklich nach Europa – das kostet euch in den ersten Runden viel Geld.‘ Daraufhin antwortete ich: ,Okay, das wird lustig, weil wenn es uns Geld kostet, werden wir nicht dort sein‘“, so der 53-Jährige weiter.

Lawn glaubt aber auch, dass es zu diesem Problem wahrscheinlich nicht kommen wird: „Realistisch gesehen wird das nicht eintreffen. Ich glaube nicht, dass wir gegen Swansea gewinnen.“

„Werde uns nicht in finanzielle Schwierigkeiten bringen“

Sollte es trotzdem so kommen und Bradford holt den Titel, könnte der gewonnene Europa-League-Platz einem Premier-League-Klub zuteilwerden. „Ich werde uns nicht in finanzielle Schwierigkeiten bringen, nur um in Europa zu spielen. Das wird nicht passieren. Ich meine das todernst“, sagte Lawn.

„Es wird immer behauptet, dass es sich finanziell lohnt, sobald man die Gruppenphase erreicht. Aber wir sind ein Klub aus der vierten Liga – realistisch gesehen werden wir das nicht schaffen!“

EURE MEINUNG: Was haltet ihr von Lawns Argumenten? EL- Verzicht nur logisch?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig