thumbnail Hallo,

Nach dem Horrorfoul von Sergio Agüero appelliert David Luiz an den ManCity-Stürmer, sich zu entschuldigen. Ermittlungen gegen den Stürmer wird es nicht geben.

London. Sergio Agüero sorgte im FA-Cup-Halbfinale zwischen Manchester City und dem FC Chelsea für den Aufreger des Spiels: Der böse Tritt des Argentiniers gegen David Luiz bestimmte nach dem Abpfiff die Schlagzeilen in England. Luiz fordert eine Entschuldigung, bestraft wird Agüero allerdings nicht.

„Ich würde mich bei jedem entschuldigen“, so Chelseas Innenverteidiger nach dem Spiel. Agüero setzte der ruppigen Gangart zwischen den beiden Halbfinalisten in der 81. Minute die Krone auf, indem er seinem Gegenspieler mit voller Absicht bei einem Zweikampf mit den Stollen in den Hintern sprang.

„Ich hatte nicht gesehen, ob es ein schlimmes Einsteigen war, weil es in meinem Rücken passierte“, so der Brasilianer Luiz, der Agüero riet: „Er muss ehrlich zu sich selbst sein. Manchmal ist man wütend für fünf Sekunden und macht schlimme Sachen, und manchmal muss man das dann eben auch zugeben.“

Luiz: „Viele Kinder schauen das Spiel“

„Viele Kinder schauen das Spiel und wollen gute Sachen sehen, nichts Schlechtes“, mahnte Luiz. Die Citizens stehen durch den 2:1-Erfolg über Chelsea im Pokalfinale von Wembley - und Aguero wird wohl dabei sein. Da Referee Chris Foy die Aktion übersah, hätte der Verband Ermittlungen gegen Agüero einleiten können. Die FA gab am Montagnachmittag allerdings bekannt, ihn für seinen Tritt nicht zu bestrafen.

EURE MEINUNG: Wie würdet ihr Sergio Agüero sanktionieren?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig