thumbnail Hallo,

Aufgrund der Vorwürfe und Diskussionen rund um Anton Ferdinand und John Terry beschlossen die beiden Teams, zusammen mit der FA, den Handschlag vor dem Spiel wegzulassen.

London. Am Samstag beim FA-Cup-Spiel zwischen Queens Park Rangers und FC Chelsea (0:1) wurde vor Spielbeginn auf den obligatorischen Handschlag beider Teams verzichtet. Auf dieses Vorgehen einigte man sich Gemeinsam mit der FA. Grund dafür war der anhaltende Streit zwischen Anton Ferdinand und John Terry.

Gemüter sollten beruhigt werden

Ursprung für diesen doch eher seltenen Sonderfall war der Vorwurf von Anton Ferdinand, der Chelseas Kapitän rassistische Beschimpfungen vorwirft. Der 26-jährige Verteidiger hatte angekündigt, den Handschlag mit Terry zu verweigern.

Um die Gemüter vor dem Spiel nicht unnötigerweise weiter aufzuheizen, einigten sich die beiden Vereine, gemeinsam mit der FA, auf den üblichen Handschlag vor dem Spiel dieses Mal zu verzichten. Der Trainer der Londoner hatte in der Pressekonferenz am Freitag noch einen fairen Handschlag zwischen den Spielern gefordert.

Offizieller FA-Bericht

Am Nachmittag gab die FA eine offizielle Stellungnahme dazu ab: „Nach den Diskussionen am Freitagabend und Samstagmorgen zwischen Verantwortlichen von QPR, Chelsea und der FA, ist man zu dem Schluss gekommen, dass es den gewöhnlichen Handschlag vor dem heutigen FA-Cup-Spiel nicht geben wird.“ Weiter heißt es darin, dass man damit die Wünsche der beiden Vereine akzeptiere, um die angespannte Situation nicht auch noch zu verstärken.

Für John Terry geht es nächsten Mittwoch weiter, dann muss er sich der Anklage stellen. Sollten die Vorwürfe sich bestätigen, könnte eine lange Sperre drohen. Große Aufregung gab es gestern, als die Nachricht die Runde machte, dass man in der QPR-Post angeblich eine  Briefbombe fand, die an Anton Ferdinand adressiert war. Die Londoner Polizei ermittelt.

Eure Meinung: Eine richtige Entscheidung der Verantwortlichen, dass man auf den Handschlag verzichtet hat?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Transfermarkt LIVE! Alle Winterwechsel auf Goal.com!

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig