thumbnail Hallo,

Moyes: Ich wollte Bale und Ronaldo zu Manchester United holen

Der Schotte rechnet ab mit seinem ehemaligen Verein. Den Job hält er im Nachhinein für eine unlösbare Aufgabe.

Manchester. Der ehemalige Coach von Manchester United, David Moyes, wollte eigenen Aussagen zu Folge die Superstars Gareth Bale und Cristiano Ronaldo zu Manchester United lotsen. Die Schuld am Scheitern dieser Transfers schiebt der Schotte indirekt auf United-Präsident Ed Woodward.

"Es ist ganz klar belegt, dass wir Fabregas, Bale und Ronaldo wollten", erklärte Moyes dem Daily Mirror. Er fügte an, dass die Transferverhandlungen mit dem Portugiesen bereits konkrete Züge angenommen hätten: "Ganz am Anfang gab es ein Gespräch mit Ronaldo. Wir waren kurz davor, einige bekannte Namen zu verpflichten."

Einen kleinen Seitenhieb Richtung United-Präsidium konnte sich der ehemalige Coach dann doch nicht verkneifen: "Ich will hier über niemanden schlecht reden, aber einige Dinge haben sich einfach nicht eingestellt."

Moyes: Unmöglicher Job

Auf seine Amtszeit bei den Red Devils zurückblickend gestand der 41-Jährige, dass er nicht der Richtige war für den Posten als United-Coach: "Es war ein Schritt in das Ungewisse und zurückschauend muss ich sagen, es war nah dran, ein unmöglicher Job zu sein."

Moyes trat im Sommer 2013 die Nachfolge von Sir Alex Ferguson an und scheiterte daran, in die Fußstapfen der Trainerlegende zu treten. Bereits nach einer desaströsen Saison, welche sein Team lediglich auf dem siebten Platz beendete, wurde Moyes entlassen und durch Louis van Gaal ersetzt.

Dazugehörig