thumbnail Hallo,

Ronaldo: United-Rückkehr? "Man weiß nie..."

Alte Liebe rostet nicht: Ronaldo hat vor Reals Test gegen United von seinem früheren Arbeitgeber geschwärmt. Wegen Fitness-Problemen wird der Weltfußballer selbst nicht auflaufen.

Michigan. Cristiano Ronaldo hat während der USA-Reise Real Madrids eine Rückkehr zu Manchester United nicht kategorisch ausgeschlossen. Vor Journalisten schwärmte der Weltfußballer von seinem ersten großen Verein und sieht in Louis van Gaal den richtigen Trainer, um United zurück in die Erfolgsspur zu bringen.

Am Samstag treffen die Königlichen im Rahmen ihrer Saisonvorbereitung in Michigan auf Manchester United. Ronaldo, der 2009 für den Rekord-Betrag von 94 Millionen Euro vom Old Trafford ins Santiago Bernabeu wechselte, wird aber wegen mangelnder Fitness gegen seinen früheren Arbeitgeber nicht auflaufen können.

"Wie eine zweite Familie"

Dafür schwärmt CR7 von seiner Zeit in Manchester, wo er zum Weltklasse-Athleten heranreifte: "Immer wenn ich über Real rede, rede ich auch über Manchester. Ich liebte es dort. Ich kam mit 18 Jahren und habe dort alles gewonnen. Es war meine zweite Familie, ich werde nie vergessen wie gut mich die Menschen behandelt haben. Ich liebe United, und ob ich mal zurückgehe? Beim Fußball weiß man nie..."

Vergangene Saison erlebten die Red Devils eine Katastrophen-Saison, die unter David Moyes auf Tabellenplatz sieben endete. Ronaldo sieht in Louis van Gaal aber genau den richtigen Mann, um den englsichen Rekordmeister wieder auf die Siegerstraße zu führen: "Es wird sicherlich eine bessere Saison. Nach meinem Gefühl ist van Gaal ein fantastischer Trainer, das hat er mit den Niederlanden gezeigt, die eine unglaubliche WM gespielt haben. Ich hoffe, United kehrt zurück wie die Leute es kennen."

Dazugehörig