thumbnail Hallo,

Arsene Wenger: Sanchez bringt uns Tempo

Anders als im Camp Nou soll Alexis Sanchez bei Arsenal als zentraler Angreifer spielen. Sein neuer Trainer traut ihm diesen Schritt problemlos zu.

London. Arsene Wenger glaubt, dass Neuzugang Alexis Sanchez im Sturmzentrum Arsenals einschlagen wird. Anders als beim FC Barcelona könne sich der Chilene ohne die Präsenz von Lionel Messi frei entfalten und müsse nicht zwangsläufig auf die Flügel ausweichen.

Arsenal hat den begehrten Chilenen diesen Sommer für 40 Millionen aus dem Camp Nou geholt, am Samstag soll Sanchez beim Emirates Cup sein Debüt für die Gunners geben. Anders als bei Barca soll der Angreifer im Sturmzentrum zum Einsatz kommen. Wenger, der Sanchez schon seit seiner Zeit bei Udinese verfolgt, traut seinem neuen Schützling diese Rolle problemlos zu.

"Er ist ein Stürmer, abschlussstark. In Italien war er unglaublich. In Barcelona war es schwieriger für ihn, aber wie man gerade auch mit Neymar sieht: Dort gibt es eben Messi", erzählte der Elsässer dem Daily Mirror. Weil der Argentinier im Sturmzentrum Barcas gesetzt ist, musste Sanchez – wie zuvor schon die Stürmer Henry, Villa oder Ibrahimovic – immer wieder auf die Flanken ausweichen.

Wenger: Sanchez ähnelt Walcott

Auch bei Neymar sei ein Unterschied im Spiel ohne Messi bemerkbar: "Wenn man ihn mit Brasilien und dann mit Barcelona sieht, ist das nicht derselbe." Als Nachteil will Wenger Sanchez' Polyvalenz aber nicht verstehen: "Ich liebe es, dass er links, rechts und vorne drin spielen kann. Deswegen habe ich ihn geholt." Zumal die schwere Verletzung von Theo Walcott letzte Saison gezeigt hat, wie schwer die Gunners den Ausfall eines Tempospielers auffangen konnten.

Wenger betont, dass er mit Sanchez bewusst einen Spieler mit ähnlichen Eigenschaften an Bord geholt hat: "Ich liebe Geschwindigkeit, aber als Walcott sich verletzte, haben wir daran eingebüst. Sanchez hat die gleichen Stärken, geht hinter die Verteidiger. Mit der Qualität seiner Sprints wird er sehr wichtig für uns."

Dazugehörig