thumbnail Hallo,

Luis Suarez dementiert Wechselgerüchte: "Mehr Spekulation als Wahrheit"

Der Uruguayer legt den Fokus auf die WM-Vorbereitung. Eine Vertragsklausel, die ihm einen Wechsel zu Real oder Barca ermöglichen soll, gebe es nicht.

Liverpool. Bitter enttäuscht war Luis Suarez, nachdem er die Meisterschaft mit dem FC Liverpool knapp verpasst hatte. Doch in der nächsten Saison soll ein neuer Anlauf im Trikot der Reds folgen. Gerüchte über einen Transfer im kommenden Sommer seien "mehr Spekulation als Wahrheit", bekräftigte Suarez.

"Jeder weiß, dass in den Medien immer viele Gerüchte kursieren", so der 27-Jährige auf einem Sponsorentermin für 888 Poker weiter. "Ich hatte eine gute Saison bei Liverpool - aber nun gilt meine volle Konzentration der WM."

Keine Klausel

Auch eine spezielle Klausel, die einen Wechsel zu Real Madrid oder dem FC Barcelona möglich machen soll, existiere in seinem Arbeitspapier nicht: "Nicht, dass ich wüsste. Es gibt keine Klausel, die einem bestimmten Verein Priorität verschafft."

Der Frust über den verpassten Titelgewinn in der Premier League ist beim Uruguayer indes noch nicht verflogen. Suarez habe nach dem 3:3 bei Crystal Palace "eine innere Wut" verspürt. "Wir wussten, dass wir unsere Chance verspielt hatten." Mit diesem Wissen brach er in Tränen aus: "Ich habe mein Gesicht bedeckt, weil ich so frustriert war. Ich wollte nicht, dass die Leute mich so sehen."

Endlich zurück in der CL

Trotz der Verbitterung ist Suarez voll des Lobes über die überraschend starke Spielzeit der Reds. "Niemand hätte damit gerechnet, dass wir die Meisterschaft gewinnen können. Wenn man uns zu Beginn der Saison gefragt hätte, ob wir auf Platz zwei landen wollen, hätten wir dafür bezahlt", unterstrich der Goalgetter die Leistung des Teams von der Anfield Road. "Zurück in der Champions League zu sein ist ein toller Erfolg."

Dazugehörig