thumbnail Hallo,

The Special One ist dafür, dass der Spieler des Jahres beim Titelträger spielt. Manchester City sei in dieser Hinsicht in der besseren Situation.

London. Liverpools Luis Suarez wurde zum besten Spieler der Premier League gekührt Am kommenden Donnerstag wird der uruguayische Nationalspieler zudem von der Football Writers Association ausgezeichnet. Trainer Jose Mourinho vom FC Chelsea sieht im Top-Torschützen die falsche Wahl.

"Mein Spieler des Jahres käme immer vom Titelgewinner. Wenn es Manchester City wird, würde ich Edin Dzeko wählen", sagte Mourinho und begründete im Mirror: "Er ist nicht nur ein Torjäger, sondern bereitet auch Tore vor. Er spielt, er benimmt sich, ist fair, macht keine Schwalben und fordert keine Karten."

"16 Tore als Ersatz ist spektakulär"

The Special One lobte den Bosnier zudem für seine Leistungen dieser Spielzeit: "Er war am Anfang der Saison nur dritter Stürmer, aber als die Mannschaft ihn brauchte, hat er den Unterschied gemacht. 16 Tore als Ersatz-Angreifer ist spektakulär." Neben seinen Toren kann Dzeko einen Assist verbuchen. Im Vergleich: Suarez erzielte 31 Treffer und legte 12 weitere auf.

"Wenn Liverpool den Titel gewinnt – dafür braucht es ein Wunder – ich würde Steven Gerrard wählen. Er hat eine sehr gute Saison gespielt auf einer für die Mannschaft wichtigen Position. Er musste sich als Spieler erst umstellen", erklärte Mou. Vor dieser Saison zog Brendan Rodgers den 33-Jährigen vom offensiven ins defensive Mittelfeld zurück.

Dazugehörig