thumbnail Hallo,

Giggs will ManUnited Spaß zurückgeben

Der kriselnde Rekordmeister hat die Reißleine gezogen und David Moyes gefeuert. Nun übernimmt Ryan Giggs das Ruder und will einiges ändern ...

Manchester. Spielertrainer Ryan Giggs will Manchester United nach der Entlassung von Teammanager David Moyes den Spaß am Fußball zurückgeben - und auch weiterhin als Profi helfen. "Ich nutze meine Macht solange ich kann und habe mir einen Fünfjahresvertrag gegeben", scherzte der 40-Jährige bei seiner ersten Pressekonferenz als Moyes-Nachfolger am Freitag.

Moyes war am Dienstag nach nur 295 Tagen im Amt als Erbe des United-Übervaters Alex Ferguson beurlaubt worden. Die Red Devils haben vier Spiele vor Saisonende bereits alle Ziele verpasst und als Tabellen-Siebter der Premier League kaum mehr Chancen auf einen Platz in der Europa League. Es sei trotzdem "ein Schock" für ihn gewesen, dass er gebeten wurde, Moyes nachzufolgen, sagte Giggs. Sein Debüt auf der United-Bank gibt er am Samstag (18.30 Uhr) gegen den Tabellen-17. Norwich City.

Die ersten Tage in neuer Rolle habe er "wie in einem Sturm" erlebt, meinte Giggs: "Es ist anders, chaotisch, aber es macht Spaß." Letzteres will er auch seinen (Mit-)Spielern und den Anhängern vermitteln. "Ich möchte, dass die Spieler Spaß haben. Dass sie mit Leidenschaft, Tempo, Fantasie und mutig spielen. Das ist meine Philosophie und die von Manchester United", sagte der Mann, der in seiner 24. Saison im Old Trafford spielt: "Und ich will wieder ein Lächeln in die Gesichter der Fans zaubern."

Vor seinem Debüt sei er "ein bisschen nervös", meinte Giggs, aber auch "über die Maßen stolz. Das ist der stolzeste Moment meines Lebens." Über die vier Liga-Spiele bis zum Ende der Saison denke er jedoch nicht hinaus. Es gilt als sicher, dass Giggs dann einem renommierten Coach wie Louis van Gaal weichen muss.

Dazugehörig