thumbnail Hallo,

Felix Magath - "Der letzte Diktator Europas"

Einen Tag nach Magaths Amtsantritt bei Fulham überschlägt sich die Yellow Press und zieht Quervergleiche mit Diktatoren aller Art. Magath könne aber auch zur "Witzfigur" werden.

London. Nach der Bekanntgabe von Felix Magath als neuem Trainer des FC Fulham überschlägt sich die Yellow Press in England: "Der letzte Diktator Europas" könne bei Erfolglosigkeit zur "Witzfigur" werden.

Die Zeitungen auf der Insel sind bekanntlich wenig zimperlich. Dem Mirror zufolge wird dem 60-Jährigen nachgesagt, sich durch seine beinharten Trainingsmethoden den Beinamen "Der letzte Diktator Europas" eingehandelt zu haben. Sollte Fulham nicht mit dem "strengen Regime" zurechtkommen, könnte Magath auf der Insel bei Erfolgslosigkeit zur "Witzfigur" werden.

Bei Vergleichen mit Alexander Lukaschenko und Saddam Hussein (Daily Mail) gehörte "Medizinball Magath" noch zu den freundlicheren Bezeichnungen.

"Hier kommt 'The Fittest One'"

Humor bewies der frühere Frankfurter Bundesligaprofi Jan Age Fjörtoft. "Liebe Fulham Fans", richtete er sich via Twitter an die Anhänger von Magaths neuem Klub. "Nie wieder werdet ihr sagen müssen: Die Spieler sind nicht genug gerannt – Die Spieler haben nicht genug trainiert – Der Boss ist nicht deutlich genug."

Es folgte der Quervergleich zum neuen Kollegen Jose Mourinho vom FC Chelsea: "Seid bereit für Felix Magath! Ihr werdet es lieben! Es gibt einen 'Special One'. Hier kommt 'The Fittest One'!"

Der ehemalige Wolfsburger Meistertrainer löst beim FC Fulham den erfolglosen Rene Meulensteen ab. Die Londoner sind derzeit Schlusslicht der Premier League mit nur 20 Punkten auf dem Konto.

EURE MEINUNG: Straft Magath die englische Presse Lügen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Umfrage des Tages

Unterschrift in Fulham, hat Felix Magath die richtige Entscheidung getroffen?

Dazugehörig