thumbnail Hallo,

FC Arsenal: Mikel Arteta fordert Reaktion auf "Crash" beim FC Liverpool

Der Spanier habe Arsene Wenger während einer Halbzeit-Ansprache noch nie so wütend erlebt. Die Reaktion auf das Debakel in Anfield soll schon am Mittwoch gegen United folgen.

London. Wie entfesselt degradierte der FC Liverpool die Spieler des FC Arsenal bereits in der Anfangsphase zu wehrlosen Statisten. Gunners-Kapitän Mikel Arteta sprach von einer Demütigung: "Schon nach 18 Minuten lagen wir mit 0:4 hinten. Es war wie ein Crash mit dem Auto", offenbarte der Spanier gegenüber der Presse. Am Ende stand ein 1:5-Debakel auf der Anzeigetafel an der Anfield Road.

Zur Halbzeit musste man bei Arsenal sogar noch Schlimmeres befürchten. Trainer Arsene Wenger habe seinem Unmut in dementsprechend ungeahntem Ausmaß freien Lauf gelassen: "Er war sehr aufgebracht bei der Kabinenansprache. Ich habe ihn noch nie so wütend gesehen", berichtete Arteta.

Helfen statt beschuldigen

Bei allem Ärger müsse die desolate Leistung nun jedoch schnell aus den Köpfen. Spätestens bis Mittwoch will Arteta das Team wieder aufgerichtet sehen. Dann steht gegen Manchester United das nächste Topspiel an. "Es bleibt keine Zeit, sich gegenseitig für die Fehler zu beschuldigen. Wir müssen einander helfen."

Den Vorwurf, dass die Gunners gegen die Spitzenteams nicht gewinnen können, will sich Arteta indes nicht gefallen lassen. "Wir haben schon ein paar große Spiele gewonnen, sowohl in der Liga als auch in Europa", betonte der 31-Jährige.

Comeback-Qualitäten

Dennoch sei nicht von der Hand zu weisen, dass die Klatsche in Liverpool ein harter Rückschlag war. Aber auch nach dem bitteren 3:6 vor einigen Wochen bei Manchester City habe man schnell wieder in die Spur gefunden: "Ich bin guter Hoffnung, dass wir es auch diesmal schaffen, zurückzukommen."

In der Tabelle musste Arsenal die Spitze an den FC Chelsea abgeben, liegt nun mit einem Punkt Rückstand auf Rang zwei. Ein Sieg gegen United wäre im Titelrennen demnach von enormer Bedeutung. Arteta gibt die Marschroute aus: "Wir wissen, dass wir solche Spiele in einer anderen Art und Weise angehen müssen. Wir haben sehr hart gearbeitet, um in diese Position zu kommen."

EURE MEINUNG: Ist Arsenal zu schwach für den Titel?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig